Di. 30. Juni 2015 um 12:09

Gerücht: Lässt Microsoft Windows Phone fallen?

von Barbara Walter-Jeanrenaud15 Kommentare

Hinter diesem Artikel steckt eine sehr grosse Portion Skepsis und doch wollen wir euch die neuesten Gerüchte um Microsoft nicht vorenthalten – bildet euch bitte eine eigene Meinung dazu und seid euch bewusst, dass es sich bisher lediglich um Gerüchte handelt!

 

Microsoft könnte Windows Phone-Sparte fallen lassen

Microsofts mobiles Betriebssystem Windows Phone liegt mit ca. vier bis fünf Prozent Marktanteil weit hinter der Konkurrenz von Googles Android mit 80 Prozent und Apples iOS mit ca. 15 Prozent. Das ist nichts Neues und es wurde zwar sehr viel versucht, um Windows Phone attraktiver zu machen, jedoch konnten die Bemühungen bislang noch keine grossen Früchte tragen. Mit Windows 10 for Phones soll nun einiges besser gemacht werden, die neueste Version des mobilen Betriebssystems aus Redmond wird im Herbst auf den Markt kommen. Ob sie der grosse Durchbruch sein wird, muss abgewartet werden, möglich wäre es.

Nun aber zum Gerücht: Laut MSFTnerd auf einem geschlossenen Twitterkanal geht es bei Microsoft derzeit rund. Es soll Überlegungen geben, Windows Phone zu Gunsten von Googles Android abzustossen und Smartphones sowie Tablets mit Google Play Apps in den Punkten Maps, Videos (YouTube) sowie Fotos auszurüsten. Im Gegenzug soll Google mit beliebten Microsoft Apps ausgestattet werden. Microsoft könnte also Windows als solches über seine Apps auf der Google-Plattform und seine Dienste retten und damit wieder zum Kerngeschäft, der Software, zurückkehren.

 

MSFTNerd

 

Kürzlich hiess es bei Microsoft, dass „harte Entscheidungen in Bereichen, die so nicht funktionieren“ anstünden. Sollte damit etwa das bei uns so beliebte Windows Phone gemeint sein? Erst kürzlich verkaufte Microsoft den Kartendienst Bing Maps an Uber, erst heute wurde bekannt, dass Microsoft sein eigenes Werbeformat aufgibt und Displaywerbung künftig von AOL und AppNexus eingeblendet werden wird. Dies allein wird rund 1’200 Arbeitsplätze kosten und Microsoft als Konkurrenten von Google Ads vom Markt nehmen.

 

Was auch passieren mag, vor dem Start von Windows 10 for Phones wird sicher nichts aufgegeben werden. Sollte allerdings auch das neue mobile OS kein Erfolg werden, wird Microsoft definitiv bald handeln müssen. Eine Partnerschaft mit Google im Mobile-Bereich wäre demnach grundsätzlich nicht ausgeschlossen.

 

Quelle: WMPoweruser (englisch), Bloomberg (englisch) via go2android

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

15 Antworten zu “Gerücht: Lässt Microsoft Windows Phone fallen?”

  1. derandere sagt:

    Never ever….
    Bzw. es kann nicht sein was nicht sein darf. 🙂
    Ich glaube auch nicht, dass man vor dem Release eines neuen BS für Windows Phone ernsthaft darüber nachdenkt, dieses nach dem Release einzustampfen. Zu guter Letzt, wenn es Blackberry schafft, seine Phones am leben zu halten, dann sollte MS mit dem finanziellem Background es erst recht schaffen.

    So long derandere

  2. lena97 sagt:

    Ich halte das für Schwachsinn, denn wäre eigentlich die ganze Arbeit an Windows 10 für die Katz gewesen.
    Wenn ich Firmenkunden und Consumer an mich binden will brauche ich alles.

  3. surfibaer sagt:

    Uber hat doch gar nicht „Bing Maps“ als solches gekauft sondern nur einen Teil davon, oder irre ich mich? Was die Überlegungen angeht, so bin ich mir sicher, dass es die gibt. Man muss einfach schauen welche Optionen es gibt, falls der Erfolg ausbleibt. Dass es dann tatsächlich zu diesem Ende von Windows Phone führt, wage ich allerdings zu bezweifeln…

  4. Entrail sagt:

    Der Wartungsaufwand von WP10 sollte auch stark sinken, wenn es im Kern zu WIn10 identisch ist.

  5. lordmaxey sagt:

    wir haben wohl vorgezogenen 1. April… 😉

  6. happyone sagt:

    wegen des BB Argument: BB muss seine Handsparte am Leben halten, sonst sind sie pleite. MS muss es nicht…

  7. Laterne25 sagt:

    Wie kann man ein System fallen lassen, das definitiv besser als alles andere ist! Kopfschüttelnd! Werde mein WP nie gegen ein anderes eintauschen!

  8. Edelasos sagt:

    Wer die Geschichte von Microsoft und Windows Phone verfolgt hat, wird relativ schnell feststellen, dass Windows Phone NICHT aufgegeben werden wird.

    Es wäre langfristig gesehen das Todesurteil für Microsoft.

    Wieso? Ganz einfach!
    Da Smartphones und Tablets von Jahr zu Jahr leistungsfähiger werden, könnten Sie Desktopcomputer in den nächsten 10-15 Jahren zum teil ganz ablösen. Mit Microsoft Continuum hat Microsoft auf der BUILD selbst gezeigt, dass dies möglich ist.

  9. cuthbert sagt:

    Als MS „Fan“ muss man sich mittlerweile echt Gedanken machen.
    Erst wird beworben das künftig alles vereint wird, W10 mobil, xbox one, W10.
    Es wird eine bessere Zukunft ausgemalt mit schnellem unkomplizierten App Import aus Android um den Hauptkritikpunkt zu entkräften.

    Nur um dann kurze Zeit später zu verkünden das man die eigene Winows Phone
    Sparte aufgibt und auf Android umschwenkt??

    Ich hoffe es handelt sich um ein Gerücht, befürchte aber dass genau das passieren wird. Außen Darstellung ist natürlich mal wieder unterirdisch, selbst der letzte Interessent wird sich bei den heutigen Überschriften von Windows Phone abwenden. Dieses Gerücht hätte ganz unbedingt sofort vehement entkräftet werden sollen.

    Entweder rafft es Nadela nicht und tritt seinem humpelnden WP System gerade die letzte Krücke weg oder WP wird eingestampft und man zieht mit einem eigenen Launcher um auf Android.

    Unfassbar was für Honks einen solchen Konzern führen!
    Null Empathie!

  10. Markus Knodt sagt:

    Man sollte nicht immer alle Gerüchte gleich glauben und weiterverbreiten. Wenn man sich die Entwicklung von Windows Phone bzw. Windows 10 betrachtet, hat Microsoft sicher nicht vor, Windows Phone aufzugeben, im Gegenteil.
    Seit Jahren wurde nicht mehr so intensiv dran gearbeitet, sämtliche eigenen Apps erneuert und am Design geschraubt. In der letzten Zeit tauchen viele neue offizielle Apps auf und man merkt dass das Betriebssystem langsam aber stetig wächst. Wie ich finde alles positive Zeichen.
    Das Gerücht hört sich an, wie von Chip & Co. gestreut. Man darf ja auch nicht alles was in der Bild-„Zeitung“ steht glauben. Und gerade im Internet gibt es viele Gerüchte und Enten. Einfach sich selbst die Fakten anschauen und nachdenken, dann kann man sich beruhigt zurücklehnen.
    Ich finde auch nicht das MICROSOFT zu jedem noch so eigenartigen Gerücht sofort Stellung beziehen muss.

    Ich <3 Lumia

  11. Markus Knodt sagt:

    Ich finde das sehr ordentlich und bin mir sicher das es mit Windows 10 für Smartphones noch weiter bergauf geht:

    http://www.wintouch.de/40383/windows-phone-hat-in-europa-fast-10-marktanteil/

  12. Wolfgang D sagt:

    Ich würde bei der Bewertung von Gerüchten, die sich Schreiberlinge aus den Fingern gesogen haben, eher vorsichtig sein.

  13. Abarth sagt:

    Dass sich MS von Windows Mobile Hardware verabschiedet, könnte ja sein.
    Aber MS wird sicherlich nicht mit viel Aufwand daran arbeiten, Office als Unified App herauszubringen, nur damit man die eine Hälfte, welche das Unified ausmacht, wieder absägt.

  14. cuthbert sagt:

    Naja nur wegen eine Umzuges auf Android würde ja die Unified Entwicklung nicht sinnlos werden.

    Wenn sie einen Windows Launcher unter Android entwickeln könnte der ja quasi auch zu großen Teilen so aussehen und funktionieren wie als eigenständiges System nur eben mit Google Playstore.

    Kann mir schon vorstellen das es in die Richtung geht denn außer im Business Bereich und bei ein paar Freaks im privaten Bereich wird es schwer Käufer zu finden die IOS oder Android den Rücken zukehren und wechseln. MS ist einfach wie so oft in den letzten 20 Jahren zu spät dran!

Schreibe einen Kommentar

Teilen