Mi. 15. November 2017 um 18:37

Galaxy S9 könnte wieder eine Mini-Version bekommen

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Die Mini-Ableger von Samsung waren schon immer Nischenprodukte, das muss man einfach anmerken. Für diejenigen, die halbwegs gute Flaggschiff-DNA für weniger Geld mit gewissen Abstrichen wollten, waren diese Modelle aber immer eine gute Alternative, auch wenn diese bis auf den Namen oft nicht mehr viel miteinander gemein hatten.

Galaxy S5 mini, Galaxy S7 (mini), Galaxy S9 mini?

Die meisten Iterationen der S-Serie bekamen einen solchen Ableger, etwa das Galaxy S5 oder auch das Galaxy S7. Letzteres wurde aber irgendwann eingestampft. Beim S6 liess man diesen Schritt aufgrund der Edge-Neuerung aus, ebenso beim aktuellen S8, welches ebenfalls in puncto Design neue Wege einschlug. Folgt man der Regel und dem aktuellsten Gerücht, könnte es beim Galaxy S9 also durchaus mal wieder soweit sein.

 

Dies will das Portal Business Korea aus einer nicht näher benannten Quelle erfahren haben. Demnach arbeitet Samsung neben den neuen Flaggschiffen auch an einem kleineren, technisch reduzierten Derivat des kommenden Galaxy S9. Dieses soll einen eher zierlicheren 4 Zoll-Bildschirm beherbergen und dürfte in Hinblick auf das hervorragende Screen-to-Body-Ratio der S8-Reihe durchaus sehr handlich geraten. Das könnte für einige Kund_innen sicher eine gelungene Alternative darstellen, zumal Smartphones auch heute immer noch wachsen, wie zuletzt das Gerücht zu den 2018er iPhones mit 6.5 Zoll suggerierte.

 

Diese Art von Andeutungen gab es aber auch schon zum Launch des Galaxy S8 und S8+, es könnte sich also auch hier wieder als heisse Luft erweisen. Interessant ist die Angelegenheit aber allemal, zumal das Gerät wie auch dessen grosse Geschwister für den März, vielleicht sogar schon den Februar, erwartet wird. Weitere Details zur Hardware des potenziellen S9 mini sind freilich noch nicht genannt worden.


 

 

Quelle: Business Korea (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen