Do. 04. Juli 2019 um 14:04

Harry Potter: Wizards Unite scheint Erwartungen zu enttäuschen

von Marcel Laser0 Kommentare

Was ist mit Harry Potter: Wizards Unite los? Das fragt man sich wohl derzeit in der Unternehmenszentrale, denn wie aus vielen Berichten der letzten zwei Tage hervorgeht, soll das Spiel eine masslose Enttäuschung sein. Zumindest was die Zahlen im gleichen Zeitraum im Vergleich zu Pokémon GO angeht. Nun stellt sich auch die Frage, ob Wizards Unite tatsächlich gefloppt ist.

Wizards Unite: 6.5 Millionen Spieler und mehr als 3 Millionen US-Dollar Umsatz

Innerhalb einer Woche toppt Harry Potter: Wizards Unite die Charts in den App Stores. Egal ob Google Play oder Apple App Store selbst: Das Spiel steht oder stand auf Platz 1 und scheint die bisher meistbenutzte App der letzten Wochen zu sein. Über 6.5 Millionen Spieler sollen in weniger als fünf Tagen zusammen gekommen sein. Zudem spielte Wizards Unite in der Zeit über 3 Millionen US-Dollar ein. Das klingt mehr als stattlich, doch Pokémon GO hebt das alles noch auf ein ganz anderes Level.

 

Im selben Vergleichszeitraum nach der Veröffentlichung schaffte es Pokémon GO auf über 38.5 Millionen Downloads und spielte satte 58 Millionen US-Dollar ein. An diese Zahlen kommt Harry Potter: Wizards Unite bei weitem nicht heran. Nun scheint es wohl tatsächlich so, dass der neue Harry Potter Teil die Erwartungen nicht erfüllt, da man sich einen ähnlichen Erfolg gewünscht hat, wie mit Pokémon GO.

 

Dennoch startet Harry Potter: Wizards Unite extrem stark in seine erste Woche und stellt nahezu alle anderen Apps der letzten Tage weit in den Schatten. Ein schlechter Start ist es also absolut nicht. Trotzdem muss sich der Titel den Vergleich mit Pokémon GO gefallen lassen. In diesem Fall erscheint die Konkurrenz aus eigenem Hause einfach zu übermacht.


Harry Potter: Wizards Unite – Andere Voraussetzungen und eine schwierige Zielgruppe

Das Problem wird aber wohl die Zielgruppe selbst sein. Denn auch wenn beide Franchise-Bereiche extrem stark und präsent sind, so könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Pokémon ist eine aus dem Gaming heraus entstandene Marke. Es handelt sich um ein Game Boy Spiel aus den 90er-Jahren mit dem alles Begann. Ein Pokémon-Fan ist daher mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch sehr “Gaming-Affin” beschaffen, da hier die Berührungspunkte auf Gaming ausgelegt sind.

 

Bei Harry Potter sieht es etwas anders aus. Es gibt kaum nennenswerte Videospiel-Erfolge und zudem sind in den meisten Fällen die ersten Berührungspunkte die Bücher oder die Filme. Damit sind hier schon einmal in Bezug auf die Zielgruppe ganz andere Voraussetzungen gegeben. Dennoch halten wir die Zahlen oben für einen sehr beachtlichen Erfolg. Pokémon GO hat hier einfach einen absoluten Ausreisser hingelegt, der erst einmal die nächsten Jahre nicht so schnell aufgeholt werden kann. Ist aber in erster Linie auch nicht tragisch, wenn man bedenkt, dass in beiden Fällen Niantic seine Finger im Spiel hat.

 

Wenn ihr mehr über Harry Potter: Wizards Unite erfahren wollt, dann schaut doch mal in unseren ersten Gameplay-Bericht zum Spiel vorbei. Dort schildern wir unsere ersten Eindrücke von der AR-Jagd auf findbare Gegenstände. Das Spiel ist übrigens kostenlos für iOS und Android erhältlich und finanziert sich über In-App-Käufe.

 

 

Quelle: Sensor Tower

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen