Di. 21. Mai 2019 um 6:47

Harry Potter: Wizards Unite – Neues Video

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Muggel und Potterheads können es weiterhin kaum noch erwarten. Der mutmasslich nächste grosse Kassenschlager von Niantic, dem Unternehmen hinter den AR-Hits Ingress Prime und Pokémon GO, hat für dieses Jahr ja Harry Potter: Wizards Unite angekündigt. In dem Augmented Reality-Spiel wird man als Zauberer oder Hexe in der fesselnden Welt von J. K. Rowling unterwegs sein, um Spuren von Magie aufzuspüren.

 

Nachdem die Beta-Version von HPWU, wie Harry Potter: Wizards Unite abgekürzt wird, in Neuseeland für Android bereits gestartet ist, wurde nun ein neues Video zum Spiel veröffentliocht.


Wie ihr im Video sehen könnt, ruft das Zaubereiministerium aufgrund verschiedener Vorfälle dazu auf, der magischen Eingreiftruppe beizutreten. Denn je mehr Muggel von der Welt der Magie erfahren, desto schlimmer.

Harry Potter: Wizards Unite
Preis: Wird angekündigt

Wie diese magische Katastrophe zeigt in der Welt der Normalsterblichen, auch als Muggel bekannt, plötzlich und ungewollt Spuren von Magie und magische Tierwesen erscheinen allerorts. Das ist natürlich für die Zauberer und Hexten gefährlich, aber auch für Muggel, denn so ein dreiköpfiger Riesenhund, der einen Bus angreift, ist sicher kein Zuckerschlecken.

 

Darum soll die Eingreiftruppe des Zaubereiministeriums noch das schlimmste verhindern und die Katastrophe abwenden. Dazu werdet ihr mit dem Smartphone (statt dem Zauberstab) magische Plätze per AR suchen. Dort gilt es dann, Rätsel zu lösen und fantastische Tierwesen einzufangen. Als Belohnung gilt es dafür magische Items, die das Spielgeschehen beeinflussen und euch weiter voranschreiten lassen.

 

Es bleibt zu hoffen, dass die Finanzierung des Harry Potter AR-Spiels durch In-App-Käufe nicht überhand nimmt und das Spiel auch ohne den Einsatz von echtem Geld zu geniessen sein wird. Die Spannbreite der In-App-Payments reicht hier laut Play-Store von wenigen Euro bzw. SFr. bis zu dreistellige Beträge, was uns gemischte Gefühle beschert. Der letzte Harry Potter-Ableger auf dem Smartphone, Harry Potter Hogwards Mystery, war ohne Echtgeld-Einsatz kaum befriedigend spielbar und eine echte Gelddruckmaschine für den Publisher.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen