Do. 08. November 2018 um 6:37

Diablo Immortal für iOS und Android angekündigt und Shitstorm geerntet

von Yves Jeanrenaud1 Kommentare

Eigentlich sollte es so schön werden. Blizzard kündigt eine mobile Version des legendären Hack&Slay der 1990er-Jahre, Diablo, an.

 

Das MMO für mobile Geräte setzt direkt in der Diablo-Saga an. Zwischen dem Ende von Diablo II: Lord of Destruction und dem Beginn von Diablo III spielt nun Diablo Immortal.

Entwickelt von NetEase Games zusammen mit Blizzard Entertainment geht es es in Diablo Immortal nun darum, die Invasion von Sanktuario zu bekämpfen. Diese wird von einem Dämon namens Skarn, Herold des Schreckens angeführt. Selbiger war einst Diablos oberster Leutnant und hat natürlich eine neue Armee von Dämonen um sich versammelt. Skarns Ziel ist es, die Fragmente des verderbten Weltensteins zu sammeln, um Diablo mit ihrer Hilfe wiederzubeleben.

 

Diesem Unterfangen stellt ihr euch in diesem Online-Multiplayer-Spiel entgegen mit euren Charakteren aus einer von sechs mächtigen, heldenhaften Klassen. Diese sind, in Diablo-Manier typisch, stark anpassbare Charakterklassen und könnten dem einen oder der anderen von euch aus Diablo noch bekannt sein: Barbar, Kreuzritter, Dämonenjäger, Mönch, Totenbeschwörer und Zauberer. Sie sind mit neuen Kräften und Fertigkeiten ausgestattet und darüber hinaus sind weitere spielbare Klassen für zukünftige Updates geplant.

 

Angepriesen wird von Blizzard eine sich verändernde Spielumgebung, in der wir mit Freunden und Freundinnen ständig auf neue Beute, Monster, Gegnerinnen und Gegner und vielfältige Herausforderungen treffen werden.

 

Die Vorregistrierung ist im Play Store für Android möglich, die Veröffentlichung für iOS wird bald folgen.

Diablo Immortal
Preis: Wird angekündigt

Diablo Immortal auf Blizzcon präsentiert und ausgebuht

Auf der diesjährigen Blizzcon erwarteten sehr viele Fans einen Nachfolger der Diablo-Saga, nämlich Diablo IV für Konsole und PC. Statt dessen wurde mit Diablo Immortal ein mobiler Titel vorgestellt. Dafür erntete Blizzard Buh-Rufe und negative Kommentare auf Reddit und anderswo.

Einerseits verständlich, dass die Erwartungen an ein neues, episches Diablo für die grossen Konsolen und PC ja auch entsprechend hoch waren und Blizzard die Möglichkeit einer Vorstellung nicht dementierte. Andererseits hat man auf der Blizzcon zum Schluss Diablo Immortal angekündigt. Ausgerechnet dort, wo bisher üblicherweise die grossen PC-Kassenschlager präsentiert wurden.

Damit hatte man bei Blizzard nun doch nicht gerechnet, wie Blizzard-Mitbegründer Allen Adams bei Kotaku sagte.

Bei Blizzard betont man indes, das Diablo Immortal ein vollwertiger Diablo-Titel darstellt. Nur eben für Smartphones. Im Interview bei Digital Trends deutet Adams zudem an, dass von Blizzard noch weitere mobile Titel folgen werden.  Ein StarCraft-Titel oder Warcraft fürs Handy vielleicht?  Wir sind gespannt. Bleibt zu hoffen, dass diese etwas glücklicher präsentiert werden können.

 

 

 

Quellen:Reddit (Englisch), Digital Trends (Englisch), Kotaku (Englisch) via PC Games Hardware, Twitter (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Diablo Immortal für iOS und Android angekündigt und Shitstorm geerntet”

  1. Tempest2k sagt:

    Ok. Diabolo für unterwegs ist cool. Aber ich will auch eins für die Konsole. In 4k. Handys sind Handys und keine Spielekonsolen. Und ich mag kein Joypad mit herumschleppen. Naja, vielleicht werde ich das dann machen… Aber mir ist ein vollwertiges Game auf Pc und Konsolen lieber. Auch schon da die Leistung einer Xbox One X ein Handy definitiv in den Schatten stellt

Schreibe einen Kommentar

Teilen