Di. 25. Mai 2021 um 9:48

Corsair Virtuoso XT: High-End Gaming-Headsets kann nun auch mit Smartphones umgehen

von Marcel Laser 0 Kommentare

Corsair greift erstmals mit seinem Hi-Fidelity-Gaming-Headset den Klassenprimus von Steelseries an. Das neue Corsair Virtuoso RGB Wireless XT integriert erstmals eine Bluetooth-Funktion, mit der ihr euer Smartphone kabellos verbinden könnt. Damit ist das Headset auch für Unterwegs geeignet. Der Kopfhörer soll aber nicht nur Gaming-Fans zufrieden stellen, sondern auch HiFi-Enthusiasten.

Corsair bessert nach: Virtuoso XT mit Bluetooth und aptX für Smartphones

Die Corsair-Virtuoso Serie kam bereits 2019 auf den Markt und konnte bislang vor allem mit sehr gutem Klang und einem der besten Mikrofone für Gaming-Headsets auf dem Markt überzeugen. Lediglich auf der Komfort-Seite gab es häufig Kritik, da die Polsterung nicht all dick ausfiel und somit das Tragen über einen längeren Zeitraum erschwerte. Der Hersteller nahm sich die Kritik zu Herzen und bessert nun in der neuen Version des Corsair Virtuoso RGB Wireless XT (wir nennen es nun Virtuoso XT) ordentlich nach.

 

Das neue Headset kommt mit deutlich mehr Polsterung am Kopfbügel und den Ohrpolstern. Zudem wurde der Anpressdruck leicht minimiert, um noch einmal den Komfort zu erhöhen. Corsair setzt beim Virtuoso XT weiterhin auf Kunstleder. Ob das im warmen Sommer zum Problem für die Ohren werden könnte, ist allerdings noch nicht klar. Schade dass dem neuen Modell keine Ersatzohrpolster beiliegen, was dem hohen Preis durchaus angemessen wäre.

 

Mit Bluetooth hält aber eine komplett neue Funktion Einzug ins Headset. Ihr könnt das Corsair Virtuoso XT nun auch kabellos mit dem Smartphone koppeln. Unterstützt wird Qualcomm aptX für hochqualitativen Sound. Zudem könnt ihr das Smartphone auch koppeln, wenn das Virtuoso XT an der PlayStation 5 oder dem PC kabellos in Gebrauch ist. Die Lautstärke beider Kanäle regelt ihr separat und so könnt ihr gleichzeitig telefonieren und dennoch weiterspielen. Ein Feature, das das SteelSeries Arctis Pro Wireless lange Zeit zum Klassenprimus unter den Gaming-Headsets machte.


Kompatibel mit ALLEN Geräten und ein hoher Preis

Das Headset ist somit mit allen verfügbaren Konsolen, PC und nun auch Smartphones kompatibel. Ihr könnt das Corsair Virtuoso XT auch an der Nintendo Switch betreiben. Besonders im Vordergrund steht die Klangqualität. Von 20 – 40’000 Hertz decken die Kopfhörer ein enormes Klangspektrum ab. Werden sie per USB-C direkt mit einem Gerät verbunden, sind über 90’000 Hertz möglich! Das Corsair Virtuoso XT kann übrigens auch Dolby Atmos. So will der Hersteller auch HiFi-Enthusiasten zufrieden stellen.

 

Da wir aktuell viel Gaming-Headsets, vor allem in Bezug auf Tablets, Smartphones und die Nintendo Switch für euch testen, bemühen wir uns derzeit auch um das neue Corsair Virtuoso XT. Wir sind gespannt, wie es sich zwischen dem auch von uns getesteten Razer BlackShark V2 Pro, dem Logitech G Pro X oder auch dem SteelSeries Arctis Pro Wireless wirklich schlägt.

 

Mit rund 280 Euro ist das Virtuoso XT aber nicht ganz günstig und platziert sich preislich in der Nähe des aktuell noch 330 Euro kostenden SteelSeries Arctis Pro Wireless. Damit ist das neue Corsair-Headset über 80 Euro teurer, als das Razer BlackShark V2 Pro. Bestellen könnt ihr das Virtuoso XT aber aktuell nur beim Hersteller selbst. Wann es in den direkten Handel kommt, ist aktuell nicht klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen