Mo. 11. Dezember 2017 um 17:59

Galaxy S9 und Galaxy S9+: Verbesserter Irisscanner soll Feature deutlich beschleunigen

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Galaxy S9 wird nicht nur mit einer Face ID ähnlichen Technik in Verbindung gebracht, auch Verbesserungen bestehender Techniken stehen auf dem Plan. Der Irisscanner rückt derzeit in den Fokus, da aus dem Heimatland des Herstellers neue Gerüchte aufgetaucht sind, die sich mit dem Scanner beschäftigen.

Galaxy S9(+) bekommt 3 MP Irisscanner für schnellere und genauere Ergebnisse

In der Galaxy S8 Serie und dem Note8 kommt derzeit zwar auch ein Irisscanner zum Einsatz, dieser setzt allerdings derzeit nur auf einen Sensor mit 2 MP Auflösung. Nun gehen Gerüchte umher, dass man diesen deutlich verbessern möchte und Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen, berichten von einem 3 MP Sensor für das Modul. Das klingt jetzt zwar nicht nach einem enormen Sprung, doch soll dieser den Irisscanner in den meisten Punkten erheblich verbessern.

 

Die höhere Auflösung sorgt dafür, dass deutlich mehr Details aus dem Auge “gezogen” werden können. Das erhöht vor allem die Genauigkeit. Zudem will Samsung seine Software inter dem Irisscanner stark überarbeiten damit dieser in Zusammenhang mit dem neuen Sensor in unter einer Sekunde, das Smartphone entsperren kann. Die derzeitige Lösung brauch stellenweise schon deutlich länger.

 

Die Quelle berichtet ebenfalls davon, dass der neue Scanner seinen Weg ins Galaxy S9 finden wird. Eine Erwähnung eines Face ID ähnlichen Konzepts gibt es aber derzeit nicht, was vielleicht doch noch auf eine herkömmliche Fotoerkennung hindeuten könnte. Auch das Galaxy Note9 soll später von dem neuen Scanner profitieren. Es bleibt also abzuwarten, was Samsung uns im kommenden ersten Quartal für 2018 präsentieren wird.


 

 

Quelle: Korea Herald

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen