Fr. 23. Februar 2018 um 14:46

Galaxy S9 und Galaxy S9+: Samsung wieder kurz vor der 1000 Euro Marke

von Marcel Laser0 Kommentare

Anscheinend hatten die Leaks der letzten Wochen recht. Als Roland Quandt die Preise für die norwegischen Regionen verriet, deutete sich zumindest schon einmal an, dass Samsung die Preise nach oben korrigiert und die neuen Galaxy S9 Modelle teurer werden als ihre Vorgänger. Vor allem das Galaxy S9+ wird nach neusten Informationen nur 3 Euro weniger auf dem UVP-Schild stehen haben, als das Galaxy Note8.

Galax S9 kostet 841 Euro und Galaxy S9+ satte 997 Euro

Der Preiswahnsinn geht weiter und diesmal zieht Samsung aller Wahrscheinlichkeit nach. Das Galaxy S8 kostete immerhin noch 799 Euro zum Start, während das Galaxy S8+ mit rund 899 Euro schon recht hoch angesiedelt wurde. Das Galaxy Note8 legte für Europa noch einmal 100 Euro drauf und kam auf 999 Euro. Zwar wird man die 1’000 Euro Schallmauer auch nicht mit den Galaxy S9 und Galaxy S9+ Modellen knacken, aber man kommt diesen nun gefährlich nahe.

 

Evan Blass hat die offiziellen Preise für die EU nun herausgegeben und man darf durchaus davon ausgehen, dass diese so kommen werden. Das Galaxy S9 wird demnach rund 40 Euro teurer und kommt auf 841 Euro. Beim Galaxy S9+ legt man fast 100 Euro mehr drauf und so soll dieses happige 997 Euro kosten. Das sind ebenfalls fast 100 Euro mehr als das iPhone 8 Plus von Apple, welches derzeit bei 909 Euro liegt, allerdings immer noch weniger als die 1’149 Euro des Special-Edition-Modells iPhone X.

Viel kurioser ist allerdings der preisliche Abstand zur UVP des Note8. Dieses wurde ja bekanntlich von Samsung mit einer UVP von 999 Euro auf den Markt gebracht und das Galaxy S9+ würde demnach nur drei ganze Euro weniger kosten zum Start. Immerhin darf man sich beim Samsung nach den ersten drei Monaten auf einen recht ordentlichen Preisverfall einstellen, so dass bereits nach kürzerer Zeit sowieso Beträge deutlich unter der UVP angesiedelt werden.

 

Beide Smartphones werden am 25. Februar in Barcelona auf dem MWC 2018 offiziell vorgestellt. Neben einer neuen Dual-Kamera für das Galaxy S9+, wird man bei beiden Modellen auch den Prozessor auf den Exynos 9810 aufrüsten. Das grössere Modelle wird aber nicht nur eine Kamera mehr als das Galaxy S9 haben, sondern soll auch mit 6 GB RAM mehr Arbeitsspeicher haben, was letztendlich wohl auch die 150 Euro Preisunterschied erklären soll.


 

 

Quelle: Evan Blass

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen