Fr. 16. Februar 2018 um 15:20

Galaxy S9: Echte Eindrücke nach 20 Minuten ausprobieren?

von Marcel Laser1 Kommentare

Manchmal gibt es eben Menschen, die schon weit vor der Vorstellung das Gerät in der Hand haben. Egal ob Star-Leaker oder einfach nur Personen, die zufällig ein wenig während einiger Testphasen mit dem Device herumspielen dürfen. Letzteres war wohl nun der Fall und “nmarrufo” hat gleich ein AMA (Ask Me Anything) auf Reddit angestossen.

Neue Kamerafunktionen, deutlich verbesserte Lautsprecher und ein Klinkenanschluss

20 Minuten durfte nmarrufo mit einem dem Serienmodell sehr nahe kommenden Prototypen verbringen und schildert nun auf Reddit seine Eindrücke. Anstatt selbst wie aus dem Nähkästchen zu plaudern bittet er die Community ihm Fragen zu stellen, die er auch in aller Ausführlichkeit beantwortet. Vor allem Fragen zum Design des Displays und der Kamera wurden gestellt und nmarrufo redet auch über die Lautsprecher.

 

Lautsprecher? Also mehrere?! Ja, denn wie aus dem Thread auf Reddit hervorgeht hat Samsung endlich Stereo-Lautsprecher integriert. Wie bei vielen anderen Smartphones auch scheint der untere Speaker für Tiefen und Mitten zuständig zu sein und der im Ohrhörer verborgene als Hochtöner. Insgesamt soll der Eindruck laut und klar gewesen sein und eine extreme Verbesserung zum Mono-Lautsprecher bisheriger Galaxy Modelle sein.

 

Auch die Kamera wurde angesprochen, die einen enormen Schritt nach vorne machen soll. So gibt nmarrufo an, dass Aufnahmen mit 4K-Auflösung und bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich waren. Zuletzt schaffte es bisher nur das iPhone von Apple. Aber auch Zeitlupen mit 720p und 480 Bilder pro Sekunde (FPS) sind möglich, sowie 1080p mit 240 FPS.

 

Allerdings gab es in den bisher aufgeschlagenen Gerüchten immer wieder Hinweise auf einen Super-Zeitlupen-Modus mit weit über 900 FPS. nmarrufo machte klar, dass er die Snapdragon 845 Variante für den US-amerikanischen Markt ausprobiert hat. Es wird aber bezweifelt, dass Samsung die Exynos 9810 Version für den Rest der Welt mit diesem Modus ausstatten würde, denn dann hätte die US-Version einen extremen Nachteil.

 

Zudem äusserte nmarrufo sich zum Design, welches seiner Ansicht nach extrem nahe am Galaxy S8 liegen würde. Die in den Renderings gezeigten dickeren Ränder könne er so nicht bestätigen. Ansonsten bestätigen die bisherigen Leaks aber das Design recht deutlich und akkurat. Einen Klinkenanschluss gibt es übrigens auch wieder, hier muss man also nichts befürchten. Kritik übte nmarrufo aber am Fingerprintsensor, welcher zwar nun unter der Kamera liegt, aber immer noch schwer zu erfühlen sei.


Sind die Ränder wirklich so gut zu sehen? Zum MWC 2018 werden wir es sehen.

Die oben stehenden Angaben sollten aber, wie immer, mit einer gesunden Portion Skepsis betrachtet werden, zumal nmarrufo angibt, ein Gerät in den Händen gehalten zu haben, welches dem Serienmodell nahe kommt. Änderungen wären also noch durchaus denkbar, wenn auch eher nur noch im kleineren Stile. Das Galaxy S9 und das grössere Galaxy S9+ werden zusammen am 25. Februar in Barcelona zum MWC 2018 vorgestellt. Dann sind alle Spekulationen eh hinfällig, da wir dann zumindest offizielle Gewissheit haben werden.

 

 

Quelle: Reddit

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Galaxy S9: Echte Eindrücke nach 20 Minuten ausprobieren?”

  1. loewe307 sagt:

    “…endlich Stereo-Lautsprecher integriert. Wie bei vielen anderen Smartphones auch scheint der untere Speaker für Tiefen und Mitten zuständig zu sein und der im Ohrhörer verborgene als Hochtöner….” Was hier erklärt wird, ist ein ”’Zwei-Wege-System”’, kein Stereo. Stereo ist ”’rechts-links”’

Schreibe einen Kommentar

Teilen