Fr. 02. März 2018 um 15:39

Galaxy S9(+): 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf 5 Minuten Laufzeit beschränkt

von Marcel Laser3 Kommentare

Eine Info, die beim Event rund um die neuen Samsung Flaggschiff nicht so wirklich durchgesickert ist, aber nun durch die ersten Testgeräte im Feld bestätigt werden konnte. Auch bei Samsung selbst wird nun recht klar darüber gesprochen: 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde unterliegen einer klaren Beschränkung, aber für die meisten könnte das bereits ausreichen.

Kurze Randnotiz: Galaxy S9 Kamera mit Beschränkung bei der 4K-Videoaufnahme

Wer auf stundenlange 4K-Aufnahmen gehofft hat, wird diese beim Galaxy S9 nicht bekommen. Da allerdings wohl nur die wenigsten hoffen stundenlang in einer solchen Geschwindigkeit und Auflösung aufnehmen zu können, ist das wohl weitaus weniger tragisch, denn ein solches Vorhaben belegt enorm viel Speicherplatz, wie auch eine Meldung vor der Aufnahme deutlich kennzeichnet. Zudem kommen weitere Faktoren hinzu, wie ein stark aufheizender Prozessor und ISP-Chip. Meistens werden Geräte mit einem solchen Feature auch sehr warm. Es gibt also unterschiedliche Gründe, warum man ein solches Vorhaben beschränken könnte. Bereits das Galaxy S8 hat mit 4K-Videos und 30 Bildern pro Sekunde (FPS) Aufnahmelängen von maximal 5 Minuten zugelassen, nun gilt diese halt für Videos mit 60 FPS.

 

Eines der wenigen Smartphones, das eine nahezu unbegrenzte Aufnahmelänge von derartigen Videos zulässt, sind das iPhone 8 (Plus) und das iPhone X. Allerdings wird auch hier vor der beginnenden Aufnahme vor extremen Dateigrössen gewarnt. Das Sony Xperia XZ2 kann auch in 4K aufnehmen, zwar nur mit 30 FPS aber dafür in echtem HDR in 10-bit. Wie gross solche Videos bei übermässiger Länge werden können, zeigte zuletzt der YouTuber TaoM Studio, der ein iPhone 8 Plus fast 2 Stunden lang aufnehmen liess. Die Datei war am Ende über 104 GB gross.

 

Nun bleibt letztendlich die Frage, in welchen Situationen man wirklich ein 4K-Video in 60 FPS über 5 Minuten aufnehmen sollte und an dieser Stelle gebe ich diese Frage auch gerne an euch weiter! Würdet ihr euch für das Galaxy S9(+) deutlich längere 4K@60-Videos wünschen oder ist euch das generell egal?


 

 

Quelle: Reddit

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Galaxy S9(+): 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde auf 5 Minuten Laufzeit beschränkt”

  1. Sockenimnetz sagt:

    Also ich halte das für 99% der Nutzeranwendungen für überflüssig.
    Mein Lumia 1520 macht in Full-HD sehr gute Videos bei akzeptabler Dateigröße.
    Habe für eine befreundete Band 2 Konzerte mitgeschnitten. In 4k hätte in wohl ne externe Festplatte gebraucht. So ging das noch auf die
    Micro-SD mit 128 GB.

  2. skycamefalling sagt:

    Ich mach’ nur sehr selten Videos und dann auch nur in 1080p, die ganzen Videos schaut sich später ohnehin niemand mehr an.
    Dafür mach’ ich sehr viele Fotos mit meinen Smartphones 🙂

  3. Tempest2k sagt:

    Ich bin mit guter 1080p Qualität zufrieden, würde mir stattdessen deutlich mehr bei den Kameras wünschen. Alleine durch die Reduktion auf 12mp leidet die Qualität meiner Meinung nach enorm. Die 20mp meines Lumias 950, schlagen die 12mp Kamera meines Note 8 leider um Längen. Klar Mp ist nicht gleich Mp. So hohe Qualität wie bei den Lumias habe ich aber bisher nicht mehr gefunden. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Teilen