Mo. 23. Januar 2017 um 12:37

Galaxy S8: Keine Vorstellung auf dem MWC 2017

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Galaxy S8 bleibt dem MWC 2017 in Barcelona fern. Es wird also keine Vorstellung dort geben, was sich zudem mit vielen vorangegangen Gerüchten deckt. Samsung nennt als Grund vor allem den Bezug zum Note7 und braucht wohl noch ein wenig Zeit für seine Sicherheitschecks.

Galaxy S8: Vorstellung im März und Release im April?

Während mit Huawei der weltweit drittgrösste Hersteller für Smartphones sich ein Event auf dem MWC 2017 gesichert hat und ein “neues Flaggschiff Produkt” vorstellen will, bleibt der grösste Smartphonehersteller der Messe in Barcelona fern. Es wird offiziell kein Galaxy S8 auf dem MWC 2017 geben, das bestätigte Samsung im Rahmen seiner Note7-Pressekonferenz, die über die Sachlage der verbauten Akkumulatoren informierte. In diversen Gespräch verriet man dieses von offizieller Seite einigen Medien, unter anderem dem Fachmagazin Reuters.

 

Anscheinend will man beim Galaxy S8 kein Risiko eingehen und das Device weiteren Tests unterziehen. Samsung selbst stellte im Rahmen der gestrigen Aufklärung einen neuen Acht-Punkte-Plan für seine Batterien vor, der sich um die Sicherheit der Geräte kümmern soll. Das Galaxy S8 wird sich dieser Prozedur ebenfalls unterziehen und es sieht so aus, als wenn Samsung noch etwas mehr Zeit bräuchte.

 

Die nun offiziell gemachte Bestätigung von Samsung deckt sich vor allem mit Gerüchten aus internen Quellen, die besagten, dass das Galaxy S8 erst im März vorgestellt werden soll. Informationen aus selbiger Quelle berichteten auch von einem Marktstart im April. Auch wenn Samsung keinerlei Details zu dieser Roadmap machte, so scheint aber nun vieles darauf hinzudeuten.


 

 

Quelle: Reuters (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen