Do. 23. März 2017 um 17:26

Galaxy S8 drei Monate lang testen und vollen Kaufpreis zurückerstattet bekommen?

von Marcel Laser0 Kommentare

Sowas hat es in dieser Form für Smartphones bisher nicht gegeben und zeigt auch wohl, wie sicher sich Samsung seiner Sache zu sein scheint. Eine gross angelegte Geld-zurück-Garantie soll dafür sorgen, dass ihr die Geräte über einen längeren Zeitraum testen könnt, ohne euch wirklich viele Gedanken machen zu müssen. Ein solches Mittel hat allerdings auch irgendwo seine Nachteile für Samsung und auf der anderen sogar ein paar Vorteile. Zudem bleiben immer noch einige Fragen dazu offen.

Galaxy S8 drei Monate testen und ohne Angabe von Gründen wieder abgeben

Die Kampagne sieht es nämlich vor, dass ihr euer Galaxy S8 bis zu drei Monate lang, ohne irgendwelche Angaben von Gründen wieder bei Samsung abgeben dürft und ihr bekommt sogar den vollen Kaufpreis wieder zurück. Wer also nach drei Monaten meint, es würde euch nicht überzeugen, wäre somit ein gefahrloser Rücktausch möglich. Eine solche Aktion gab es in diesem Umfang mit Smartphones noch nie und ist ein bis dato nicht gekannte “Grosszügigkeit”.

 

Das macht nicht nur ordentlich Werbung für das Galaxy S8 selbst, sondern könnte in den Köpfen der Menschen bereits eine “Das kann man ja dann einmal ausprobieren”-Mentalität auslösen, was wiederum eine ganze menge Neukunden_innen auf den Plan rufen könnte. Auf der anderen Seite könnte man das System aber auch ausnutzen, um sein Geld bei Samsung “zu hinterlegen” und damit auf ein neues Gerät warten, wie beispielsweise auf das kommende iPhone. Andererseits könnten Kunden sich auch in der Zeit an das Gerät gewöhnen und finden es doch super, um es dann schlussendlich dennoch zu behalten.

 

Wie man es auch dreht, es gibt Vor- und Nachteile und eines steht in dieser Sache schon einmal fest: Die Kunden_innen profitieren als erstes von der gross angelegten dreimonatigen Geld-zurück-Garantie. Allerdings gibt es auch noch einige Fragen zu klären: So ist es nicht ganz klar, ob diese Aktion auch ausserhalb Südkoreas angeboten werden könnte. Zudem ist ebenfalls unklar ob es auch eventuell bestimmte Konditionen gibt, an die die Aktion gebunden ist und in welchem Rahmen sie noch greift.


 

 

Quelle: Winfuture via The Investor (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen