Mo. 20. März 2017 um 16:08

Galaxy S8: Angeblich echte Preise geleakt, deutlich teurer als die Vorgänger

von Marcel Laser2 Kommentare

Anscheinend sind die Europreise für das Galaxy S8 in Umlauf geraten und wie es ausschaut könnten es sogar die echten sein. Wir wollen aber noch bis zur offiziellen Präsentation ein Fragezeichen dahinter positionieren, offiziell ist dann eben doch noch besser als gut geraten. Fest scheint aber zu stehen, dass es eine Preiserhöhung geben wird und diese wird wohl auch nicht gerade klein ausfallen.

Galaxy S8 rund 100 Euro teuerer als Galaxy S7 (edge) Modelle

Noch einmal zum Festhalten: Es wird keine separate egge-Version mit grösserem Display geben, sondern werden beide Modelle des Galaxy S8 mit einem beinahe Full-Front-Display ausgestattet sein, welches auch in beiden Geräten mit abgerundeten Displayrändern aufwarten kann. Somit liegt der Unterschied nur noch in der Grösse, wo wir auf der einen Seite das kleinere Modell mit 5.8 Zoll Display haben und auf der anderen das ganz grosse Gerät mit 6.2 Zoll.

 

Aber nicht nur die Displays werden deutlich grösser, sondern auch der Preis soll sich erhöhen. Informationsgeber ist in diesem Fall die verlässliche Quelle Evan Blass alias evleaks, der auf Twitter die Endpreise gepostet hat. So soll das Galaxy S8 zum Start 799 Euro UVP kosten und das Galaxy S8+ sogar 899 Euro. Es ist davon auszugehen, dass beide Modelle nur in einer einzigen Ausstattungsvariante erscheinen und somit weitere Konfigurationen hinfällig werden. Durch die neuen Preise wäre somit eine Erhöhung von 100 Euro in Planung.

Aber auch Preise für das neue Zubehör wurde genannt. So kommt eine Dockingstation mit dem Namen DeX auf den Markt, mit der das Samsung am PC angeschlossen werden kann. Angeblich soll man dann mit diversen Programmen auch in der Lage sein, seinen PC per Fingerabdruck oder Irisscanner am Samsung Galaxy S8 zu entsperren. Die Dockingstation soll bei 150 Euro liegen, die neue Gear VR bei 130 Euro und eine ebenfalls neue Gear 360 Kamera bei 229 Euro.

 

An dieser Stelle möchten wir auch noch kurz darauf aufmerksam machen, dass eine Umrechnung in andere Währungen wohl nicht direkt funktionieren wird. Samsung wird wohl unterschiedliche Preisgestaltungen für unterschiedliche Regionen vorsehen. Hier handelt es sich um die Preise der EU-Version des Galaxy S8 und selbst diese können sich noch innerhalb Europas unter Umständen unterscheiden. Wir gehen aber davon aus, dass man für Österreich und Deutschland erst einmal diese Preisschilder im Hinterkopf behalten kann.


Von links nach rechts: Das Galaxy S8 in den Farben Black Sky, Orchid Grey und Arctic Silver. Unten ist das Galaxy S8+ zu sehen.

Übrigens hat Evan noch am Wochenende Pressebilder des Galaxy S8 veröffentlicht, die das Gerät in den drei Farben Black Sky, Orchid Grey und Arctic Silver zeigen soll. Damit wäre auch die Orchid-Farbe nun so gut wie bestätigt, die vor kurzem noch spekuliert wurde. Das Design steht wohl sowieso schon fest.

 

 

Quelle: Evan Blass (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Galaxy S8: Angeblich echte Preise geleakt, deutlich teurer als die Vorgänger”

  1. sirozan sagt:

    Um ehrlich zu sein ist das immer noch billiger als ich erwartet hätte

  2. Ney sagt:

    zumindest günstiger als nen google pixel^^

Schreibe einen Kommentar

Teilen