Mo. 12. Februar 2018 um 12:08

Galaxy S8(+): Android 8.0 mit Samsung Experience 9.0 rollt aus – Project Treble fehlt

von Marcel Laser1 Kommentare

Da ist es doch endlich! Lange hat man darauf warten müssen und nun ist es für alle offiziell soweit. Während Samsung noch vor dem Wochenende erst die Testerinnen und Tester der Beta glücklich machte, quasi als kleine Belohnung etwas eher mit der Verteilung für diese Personen begann, mussten sich andere noch ein wenig gedulden. Nun wird Android 8.0 für das Galaxy S8 und Galaxy S8+ offiziell verteilt, sorgt auf der einen Seite für Freude, dass es endlich da ist, aber erste Enttäuschung macht sich bereits wieder breit.

Android 8.0 für Galaxy S8(+): Samsung verzichtet auf Googles Project Treble

Neben den Android 8.0 spezifischen Features, die wir in zig anderen Meldungen bereits bis zum Erbrechen durchgekaut haben, bringt das südkoreanische Unternehmen aber auch mit seiner Samsung Experience Oberfläche einige Neuerungen mit. So lassen sich beispielsweise Alben in der Galerie nun verstecken und erst per Fingerabdruck wieder sichtbar machen. Auch DeX wurde aktualisiert und so kann der Bildschirm der Galaxy S8 Modelle als Touchpad für Maus-Eingaben genutzt werden.

 

Besonders interessant dürfte der Dual-Messenger-Modus werden, der euch das Klonen von WhatsApp, Facebook Messenger und anderen Nachrichtendiensten erlaubt. So habt ihr die Möglichkeit mit zwei Accounts auf dem Gerät zu arbeiten, welches vor allem dann hilfreich sein kann, wenn ihr auch beruflich unterwegs und auf mehrere Accounts angewiesen seid.

 

Enttäuschte Gesichter gab es kurz nach der Verteilung aber dennoch, denn Samsung integriert Project Treble von Google nicht. Um es kurz zu halten: Project Treble soll das Aktualisieren von Smartphones deutlich erleichtern, da die dafür bereitgestellten Schnittstellen dafür sorgen, dass Kernelemente immer nachaktualisiert werden können. Somit könnte man Major-Updates für Android ausrollen, ohne dass die Hersteller noch monatelang das neue System mit ihrer Oberfläche abstimmen müssten. Project Treble soll vor allem eines: Die hohe Fragmentation der Updates von Android-Systemen endlich ein wenig eindämmen.

 

Anscheinend hat sich Samsung aber erst einmal gegen Project Treble entschieden. Anscheinend ist es schwieriger Project Treble im Nachgang zu implementieren, als ein kommendes Gerät damit von Haus auszustatten. Dass es aber auch anders geht zeigte kürzlich noch Huawei: Die Android 8.0 Version für das Huawei Mate 9 unterstützt Googles Project Treble. Ob das kommende Galaxy S9 von Haus aus Project Treble nutzen wird, bleibt aber noch unklar. Dass das Galaxy S8 dieses Feature aber noch bekommt, darf erst einmal bezweifelt werden.


Es ist endlich da! Android 8.0 rollt in diesem Zeitpunkt für freie Galaxy S8 und Galaxy S8+ Modelle aus.

Das Update rollt seit heute morgen offiziell für alle freien Modelle aus. Wer ein Galaxy S8 oder Galaxy S8+ von Vodafone, der Telekom oder anderen Providern bezogen hat und dieses mit einem Branding versehen wurde, wird noch warten müssen. Es gibt derzeit keine offiziellen Informationen darüber, wann diese Geräte ebenfalls mit dem Update versorgt werden können. Wir wollen an dieser Stelle anmerken: Project Treble wird so etwas in Zukunft lösen können.

 

 

Quelle: Samsung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Galaxy S8(+): Android 8.0 mit Samsung Experience 9.0 rollt aus – Project Treble fehlt”

  1. andy1954 sagt:

    Installation hat auf meinem S8 und S8+ einwandfrei funktioniert. Mal sehen wie sich das Update auf 8 in den nächsten Tagen bewährt. Jetzt fehlt nur noch das Update auf 8 für das Note8.

Schreibe einen Kommentar

Teilen