Mi. 02. Mai 2018 um 12:04

Galaxy S7: Rollout von Android 8.0 Oreo hat begonnen

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Update-Karusell dreht sich immer weiter und nach und nach werden immer mehr ältere Flaggschiffe beliefert. Nun darf auch das Galaxy S7 aus der Keksdose von Oreo naschen, wenn auch nur behutsam. Das Update ist laut SamMobile erst in Grossbritannien eingetroffen, soll aber dann nach und nach auch andere Länder erreichen.

Galaxy S7 bekommt Android 8.0 Oreo, Rollout könnte sich aber noch hinauszögern

Neben den Android 8.0 typischen Features enthält das Update auch Samsung neuste Oberfläche in Form von Samsung Experience 9.0. Darunter befinden sich auch ein leicht veränderter Homescreen, verbesserte Designs der Tastatur und auch der neuste Sicherheitspatch vom April 2018 ist integriert. Dazu gesellen sich auch ein leicht überarbeitetes Benachrichtigungssystem (Android 8.0) mit sogenannten Dots an den Symbolen. Das Update wiegt fast 1.2 GB und Samsung empfiehlt durch den grossen Sprung von Android 7 auf Android 8 eine vollständige Sicherung der Daten, bevor ihr mit dem Updatevorgang beginnt.

 

Laut SamMobile wurde Android 8.0 allerdings erst in Grossbritannien entdeckt und dort schon auf ersten Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge Modellen angeboten. In anderen Ländern soll dieses aber noch nicht verfügbar sein. Allerdings sollte es nun nicht mehr lange dauern, bis auch andere Gebiete auf den Update-Knopf drücken dürfen, ein nervöser Finger auf dem Button zur Aktualisierung kann also erst einmal nicht schaden. Erfahrungsgemäss könnte es zwar nun schnell geben, aber vergangene Szenarien zeigten auch, dass mehrere Wochen zwischen unterschiedlichen Ländern liegen können.


 

 

Quelle: SamMobile

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen