Fr. 18. Mai 2018 um 19:43

Galaxy Note9 könnte bereits Ende Juli vorgestellt werden

von Marcel Laser0 Kommentare

Kommt das Galaxy Note9 früher? Es gibt zwei Berichte im Netz, von zwei recht renommierten Branchenzeitungen, die ein derartiges Vorhaben andeuten. Das Galaxy S10 könnte übrigens dadurch ebenfalls im nächsten Jahr schneller auf den Markt geworfen werden und man sogar einen kleinen Vorsprung vor Apple.

Galaxy Note9: Galaxy S9(+) Verkäufe der Grund für den früheren Start?

Schwach sind die Verkäufe der Galaxy S9 Modelle wohl wahrlich nicht! Erst kürzlich gab man bekannt, dass man im eigenen Heimatland Südkorea bereits eine Million Geräte absetzen konnte. Dennoch scheint das Galaxy S9 von Samsung die internen Erwartungen nicht ganz zu erreichen, auch wenn man weiterhin erwartet, dass die Verkäufe die Galaxy S8 Modelle überholen sollen.

 

Dennoch sieht man intern wahrscheinlich Handlungsbedarf. Das südkoreanische Branchenmagazin The Korean Herald berichtet nun, dass man einen früheren Start des Galaxy Note9 in Erwägung ziehe. Man plane mit einer Veröffentlichung gegen Ende Juli, statt wie die bisherigen Vorstellungen der Vorgängermodelle im August. Wichtig wäre dieser strategische Schritt vielleicht sowieso, da man somit weit über einen Monat Vorlauf vor Apple aufweisen könnte. Letzterer soll seine neuen iPhone Modelle für dieses Jahr wie immer im September vorstellen.

 

Ebenfalls von einem früheren Start profitieren könnte das Galaxy S10 von Samsung. Das Galaxy S9 wurde noch zum MWC 2018 Ende Februar vorgestellt, aber der Nachfolger könnte dann bereits im Januar zur CES in Las Vegas seine Hüllen fallen lassen. Samsung soll nach Angaben des aufgetauchten Berichtes damit auf die Verkaufszahlen reagieren und den Galaxy S Modellen mehr Zeit über das Jahr geben, höhere Verkaufszahlen zu erreichen.


 

 

Quelle: The Korean Herald

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen