Di. 01. August 2017 um 12:30

Galaxy Note8 Pressebild auf Twitter geleakt?

von Marcel Laser0 Kommentare

Das Galaxy Note8 wird nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen, denn in diesem August soll das Smartphone von Samsung vorgestellt werden. Nach und nach trudelten diverse Design-Leaks ein und dieses Mal beteiligt sich auch Evan Blass mit einem Rendering des Smartphones, welches ziemlich stark nach einem Pressebild auszusehen scheint.

Galaxy Note8 Renderbild zeigt ein leicht “kantigeres” Design

Was auf dem Bild relativ schnell auffällt, zumindest wenn man selbst ein Galaxy S8 Modell recht gut kennt, dann dass die Ecken des Smartphones etwas spitzer zulaufen, als bei den kleineren Geräten. Das Note8 wirkt auf dem Bild daher leicht kantiger bzw. “eckiger”, sofern man das bei diesen Rundungen überhaupt so sagen kann. Sonst ähnelt das Design den Galaxy S8 und Galaxy S8+ Modellen stark. Auch das Infinity Display im 18.5:9 Format scheint wieder mit dabei zu sein. Zudem gibt Evan Blass an, dass es sich um das Midnight Black Modell handeln soll, allerdings haben wir keine Sicht auf die Rückseite, denn auch die Galaxy S8 Smartphones haben alle eine schwarze Front, selbst bei anderen Farbvarianten.

Da wir tatsächlich davon ausgehen können, dass es sich hier um ein echtes Presserendering handelt, so dürfte das Design wohl mit dieser Veröffentlichung von Evan Blass feststehen. Das Galaxy Note8 wird am 23. August in New York vorgestellt und soll kurz darauf auf den Markt kommen. Damit hätte man sogar einen Vorsprung gegenüber dem grossen Konkurrenten iPhone 8, welcher kurze Zeit später im September vorgestellt werden soll.

 

Kurz noch ein wenig was zur Hardware: Vermutet wird ein Exynos 8895 aus den Galaxy S8 Modellen zusammen mit 4 GB RAM. Beim Display gehen die Berichte weiterhin auseinander, hier steht die Auswahl bei einmal 6.3 und 6.4 Zoll Diagonale, was davon dann letztendlich stimmt, werden wir am 23. August dann offiziell erfahren. Am Start ist auch wieder der obligatorische S-Pen der Note-Reihe.


 

 

Quelle: Evan Blass

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen