Mo. 28. August 2017 um 8:45

Galaxy Note8: Mobile Chef von Samsung erklärt kleinere Batterie im Phablet

von Marcel Laser1 Kommentare

Es gab zwei wesentliche Punkte an dem Smartphone, die bisher von vielen bemängelt werden. Zum einen ist es wieder der Finerprintscanner, welcher nun noch weiter zur Seite rückt und durch die grössere Bauweise noch schwieriger zu erreichen scheint. Der andere Punkt betrifft die enorm geschrumpfte Batterie auf 3’300 mAh. Zum letzteren Teil nimmt Koh Dong-jin, Chef von Samsung Mobile, nun Stellung und erklärt, warum man auf die kleinere Batterie setzt.

Koh Dong-jin: “Weil das Galaxy Note8 es kann”

Dabei ist die Aussage durchaus ernst gemeint, denn man setzt auf die kleinere Batterie laut eigener Aussage nicht aus Sorge um das Note7 Debakel aus dem letzten Jahr, sondern weil man es beruhigt so machen kann. Verantwortlich dafür sind der Exynos 8995 und der Snapdragon 835, welche als Prozessoreinheiten – je nach Region – eingesetzt werden. Diese sind im 10nm-Prozess gefertigt worden und somit sehr effizient im Stromverbrauch, sagt Koh Dong-jin. Somit kann das Galaxy Note8 auf eine kleinere Batterie setzen, ohne hohe Verluste in der Laufzeit hinzunehmen.

 

Verwirrung herrscht dennoch im Fanlager des Phablets mit Stylus-Unterstützung, denn das Galaxy Note7 hat einen 5.7 Zoll (Fan Edition) grossen Bildschirm und wird von 3’500 mAh angetrieben. So wurde also bei einem deutlich kleineren Display, eine deutlich grössere Batterie eingesetzt. Zwei Faktoren, die man durchaus miteinander addieren kann. Bereits das Galaxy S8+ besitzt mit 6.2 Zoll Displaydiagonale nur ein unwesentlich kleineres Display (0.1 Zoll weniger), darf aber mit 3’500 mAh auf einen grösseren Akku bauen. Wahrscheinlich ist aufgrund der Bauweise des Note8, durch den Einschub des S-Pen im Gehäuse auch nicht mehr genügend Platz gewesen, um einen grösseren Akkumulator zu verbauen.

“There are some reasons why we can reduce the battery capacity. One of them is the 10-nanometer processor that has enhanced the phone’s power efficiency by 30 percent. Users are also allowed to adjust their battery use based on their smartphone use patterns, which increases battery efficiency overall. Now I can guarantee battery safety. The phone will maintain more than 95 percent of battery capacity even after two years of use” – Koh Dong-jin im Interview

Zudem glaubt Koh Dong-jin an den Erfolg des Galaxy Note8 von Samsung. Das Galaxy Note5 erreichte satte 11 Millionen verkaufte Geräte und das Note8 soll diese Zahlen laut des Samsung Mobile Chefs wohl deutlich toppen. Allerdings sieht er das Galaxy S8 deutlich weiter vorne. Bereits jetzt kann das Galaxy S8 auf 15 Prozent mehr Verkäufe setzen, als die Galaxy S7 Modelle im selben Zeitraum. Man peile bei Samsung rund 48 Millionen verkaufte Galaxy S8 Smartphones an.


Das Note8 besitzt gemessen an seiner Displaygrösse eine deutlich kleinere Batterie.

 

 

Quelle: The Investor

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Galaxy Note8: Mobile Chef von Samsung erklärt kleinere Batterie im Phablet”

  1. Tempest2k sagt:

    Ich hätte mir da einen 4000+ Akku erwartet. Nicht böse sein. Es wird dauernd alles weiterentwickelt. Aber es gibt noch immer kein Einziges Handy das bei intensiver Nutzung länger als 1-2 Tage hält. Und bei moderater 3-7. Das wäre mal etwas. Schnell genug sind alle. Speicher reicht dicke. Displays brauchen nicht noch größer werden, vor allem bitte kein 4k auf 6 Zoll.

    Snappi 835. FHD Oled Display und einen 5000er Akku. Das wäre mal eine Ansage. 48 Stunden ein anspruchsvolles Game in Dauerschleife. Das wäre eine Ansage.

Schreibe einen Kommentar

Teilen