Do. 05. September 2019 um 12:51

IFA 2019: Sennheiser Momentum Wireless in dritter Generation vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Sennheiser Momentum Wireless können über die letzten Jahre hinweg durchaus als “ikonisch” bezeichnet werden. Das sieht auch Sennheiser so, die die dritte Generation der nicht ganz günstigen Premium-Kopfhörer genau so bezeichnen. Mit dem heutigen Tage und der Vorstellung der Headphones gehen diese auch schon in den Handel. Zudem packt Sennheiser eine ganze Menge neuer Features mit in das Paket seiner aktualisierten Kopfhörer-Generation.

Sennheiser Momentum Wireless mit AirPod-ähnlichen Funktionen vorgestellt

Die dritte Generation der Sennheiser Momentum Wireless Kopfhörer sind anscheinend mit diversen Lage- und Bewegungssensoren ausgestattet. Nehmt ihr diese vom Kopf, hört die Musik sofort auf zu spielen und läuft weiter sobald die Kopfhörer wieder auf dem Schädel sitzen. Zudem verbinden sie sich sofort mit dem Smartphone sobald sie aufgeklappt werden, da sie davon ausgehen in Aktion treten zu müssen. Das bringt eine Menge zusätzlichen Komfort.

 

Ausgestattet sind sie zudem mit neuen 42 mm grossen Treibern und drei unterschiedlichen ANC-Modi. Laut Pressemitteilung sollen diese dafür sorgen, dass ihr in den unterschiedlichsten Umgebungen ungestört Musik hören könnt. Zudem soll ein sogenannter Transparent Hearing Mode Umgebungsgeräusche an euer Ohr leiten können, damit ihr eure Umgebung besser wahrnehmen könnt, falls dieses Mal erforderlich sein sollte. Die Akkulaufzeit wird von Sennheiser mit maximal 17 Stunden angegeben.

 

Die neuen Sennheiser Momentum Wireless sind ab sofort im Handel erhältlich und kosten 459 Schweizer Franken. Der Kopfhörer erscheint in zwei Farben, wovon bisher nur die schwarze Version erhältlich ist. Sennheiser kündigte aber an, die weisse Variante am November in den Handel zu bringen. Der Preis ändert sich an dieser Stelle aber nicht.


Sennheiser Momentum Wireless in Schwarz
Die neuen Sennheiser Kopfhörer kommen mit viel neuer Technik daher. (Bild: Sennheiser)

 

 

Quelle: Sennheiser

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen