Di. 05. September 2017 um 11:20

Fairphone 2: Zwei neue Kameramodule stehen zur Aufrüstung bereit

von Marcel Laser0 Kommentare

Wie bereits seit langer Zeit bekannt ist, handelt es sich bei den Fairphone-Modellen und vor allem auch spezielle beim Fairphone 2, um modulare Smartphones. Viele Komponenten können per wenige Handgriffe entfernt und selbst ausgetauscht werden. Dazu ist nicht einmal grösseres Wissen von Nöten. Das gleichnamige Unternehmen hat nun zwei neue Kameramodule veröffentlicht, mit denen man das Smartphone auf einen aktuelleren Stand bringen kann.

Fairphone 2 bekommt deutlich bessere Kameras spendiert, Upgrade kostet etwas

Damit ist das Fairphone 2, laut Aussage des Herstellers, das erste Smartphone, welches in seinem Lebenszyklus aufgerüstet werden kann. Vorher war das Smartphone mit einer 8 MP Kamera im Rücken und mit 2 MP in der Front ausgestattet. Die beiden neuen Module setzen auf 12 MP für die rückseitige Kamera und auf deutlich bessere 5 MP für Selfies. Das sollte die Fotoqualität in beiden Szenarien deutlich steigern.

 

Die Module sind einzeln erhältlich und können in jedes Fairphone 2 eingebaut werden. Das 12 MP Rückenmodul wird mit 45 Euro angegeben, während man für die Selfiekamera mit 5 MP rund 30 Euro bezahlen muss. Man kann beide Komponenten aber auch im Bundle erwerben und für 70 Euro ein Komplett-Upgrade für die Kameras ordern, in dem dann alle beide Module enthalten sind.

“Mit dem Launch der Kamera-Module geht das Unternehmen einen weiteren Schritt und ermöglicht Nutzern nun das einfache Nachrüsten. Dies stellt nicht nur eine kostengünstigere Alternative zum Neukauf dar, sondern wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus.” – Fairphone über die neuen Kameras

Wer sich zwar für ein Fairphone 2 interessiert, aber bis jetzt gezögert hat, kann sich gleich glücklich schätzen, denn die neuen Module werden ab sofort in den aktuellen Modellen verbaut. Hier bedarf es also kein Upgrade mehr, da die neuen Kameras nun Bestandteil des Fairphone 2 geworden sind. Alle anderen haben aber immerhin die Chance, bei Bedarf versteht sich, sich aktuellere Technik ins Smartphone einzubauen. Eine Option, die andere Hersteller in dieser Form nicht bieten.


Das Fairphone 2 nutzt seine Modularität! Wer will, kann nun die Kameras aufrüsten.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen