Mo. 06. März 2017 um 14:18

Facebook: Reactions wohl auch bald im Messenger möglich

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Facebook-Nutzer_innen dürften sie kennen, die Reactions. Das sind kleine (im Auswahlmenü animierte) Emojis mit denen man seine Stimmung zu einem Beitrag kundtun kann. Viele Seiten zweckentfremden diese Funktion aber auch gern dazu, Umfragen durchzuführen. Nun soll das Feature scheinbar auch für den Messenger in Erwägung gezogen werden.

Neu im Sortiment: Der Dislike-Button

Was unter den Unicode-Emojis schon seit gefühlten Ewigkeiten vorhanden ist, schafft es nun wohl auch auf ins Facebook-System. Die von der Timeline bekannten Emojis werden derzeit im kleinen Kreise für den Messenger getestet. Neben dem Herz, Lachen, Staunen, Weinen, dem wütenden Emoji und dem obligatorischen “Daumen hoch” wird es auch einen Daumen geben der nach unten zeigt. Für die Timeline wird es diese negative Bewertung aber wohl nie geben, vermutlich um den zahlreichen Meckerköpfen im Netz Einhalt zu gebieten. Gedacht ist der “Daumen runter” aber eigentlich als Option, auf andere Art und Weise ein “Nein” zu übermitteln. Wann die Reaktionen endgültig in der Messenger App landen ist unklar. Möglichweise findet diese Funktion auch zu wenig Beachtung und wird letztlich komplett verworfen.


Neu dabei ist der Dislike-Button als Nein-Option.

 

 

Quelle: TechCrunch (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare sind geschlossen.

Teilen