Mo. 03. Juni 2019 um 11:42

Dragon Quest Walk: Square Enix stellt AR-Spiel vor

von Marcel Laser0 Kommentare

Interessant zu sehen, wie die Spekulationen der letzten Tage auseinander gingen, denn ein Dragon Quest Walk hat wohl niemand vermutet. Zumindest hat Square Enix sein Versprechen gehalten, eine neue Dragon Quest-Ankündigung am frühen Morgen über die Bühne gebracht und überrascht die Spielerschaft mit einem Pokémon GO-ähnlichen Spiel.

Dragon Quest Walk: Ein AR-Spiel für Smartphones als Role-Playing-Game

Genau wie in Pokémon GO lauft ihr auch in Dragon Quest Walk in der realen Welt umher und nutzt das vorhandene Kartenmaterial, um auf der Game-Map zu navigieren. Im Spiel erwarten euch neben rundenbasierten Kämpfen auch viele Charaktere aus dem Dragon Quest-Universum. Zudem verspricht Square Enix auch, Schauplätze der Original-Titel im Spiel zu integrieren, die per Augmented- und/oder Virtual-Reality besucht werden können. Zudem sind viele bekannte Soundtracks der Serie integriert.

 

Natürlich kann man auch in alter Rollenspielmanier, Aufträge von Charakteren in der Spielwelt annehmen. Dazu läuft man auf der Karte zur “Zielperson” und nimmt die Quest an. Das können dann Missionen im Stil von weiteren Laufgängen, das Besiegen von Monstern oder andere Dinge sein. Der Charme der Dragon Quest-Serie soll dadurch nicht verloren gehen. Das AR-Element soll Spieler zudem dazu anspornen, sich draussen zu bewegen.


 

Square Enix kündigte vor ein paar Tagen eine für Fans völlig neue Dragon Quest-Erfahrung an. Dass es sich bei Dragon Quest Walk schlussendlich um ein AR-Spiel handelt überraschte dann doch. Allerdings gibt es zum Spiel noch einige offene Fragen.

Dragon Quest Walk: Release für iOS und Android, aber nur in Japan?

Einen konkreten Release-Termin zu Dragon Quest Walk gibt es aber bisher nicht. Das Spiel erscheint irgendwann im Laufe dieses Jahres für Android- und iOS-Geräte und wird als Free-2-Play-Titel angeboten. Konkret gibt Square Enix als Region aber erst einmal nur Japan an.

 

Ob eine Veröffentlichung im Westen geplant ist, scheint bisher fraglich. Das liegt vor allem daran, dass die Dragon Quest-Serie in westlichen Gefilden deutlich weniger bekannt ist. Daher blieben auch grössere Verkaufserfolge aus. Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass man eine lokalisierte Version auch hierzulande anbieten könnte, nach derzeitigem Stand sollten Fans aber erst einmal skeptisch bleiben.

 

 

Quelle: Square Enix

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen