Do. 08. März 2018 um 12:30

Die Sims Mobile ist gestern weltweit in den App Stores erschienen

von Marcel Laser0 Kommentare

Wer sich gerne in den Sims Spielen in den letzten Jahren sein alter Ego nachgebaut und ein zweites Leben genossen hat, wird dieses nun auch auf mobilem Wege tun können. Die Sims Mobile ist von EA seit gestern weltweit an den Start gegangen und ist überraschend umfangreich ausgefallen, auch an einen umfangreicheren Multiplayer-Part ist gedacht worden.

Die Sims Mobile: Eigener Avatar, eigenes Haus und Multiplayer-Partys schmeissen

In die Die Sims Mobile geht es vor allem darum seinen eigenen Avatar zu gestalten und seine eigene Geschichte mit ihm zu schreiben. So könnt ihr nahezu alles an eurem Charakter anpassen, von Hautfarbe, Kleidung, Accessoires und auch die Persönlichkeit darf editiert werden. Egal ob musikalisch, aktiv oder eher schüchtern und noch mehr. Es gibt genug Möglichkeiten diesen so anzupassen, dass er eher nach euch selbst kommt oder ihr baut einfach eine ganz andere Figur zusammen.

 

Zudem dürft ihr auch ein eigenes Haus bauen, welches mit tausenden von Dekorgegenständen bestückt werden kann. Auch Einrichtungen nach bestimmten Themen sind möglich. So legt ihr auch den Grundriss und die Erweiterungen für das Haus selbst fest und könnt dieses immer grösser werden lassen. Schliesslich muss sich euer Sims in seinem Zuhause ja auch wohlfühlen. Zudem lenkt ihr die Geschicke eures Sims in Form von Beziehungen, Familie und die berufliche Karriere.

 

Auch an einen Multiplayer-Teil wurde gedacht und so könnt ihr im Spiel Freundschaften schliessen und Freunde zu Grillpartys oder anderen Events einladen, was wiederum neue Boni freischaltet. Aber EA hat an dieser Stelle an noch viel mehr gedacht: So könnt ihr beispielsweise Beziehungen mit Sims anderer eingehen und sogar mit ihnen zusammenziehen und so das Leben mit ihnen zusammen gestalten. Extra dafür wurden Events wie Singlebörsen im Park eingerichtet oder auch andere Ereignisse, die euch mit Single-Sims zusammenbringen können. Tinder war schliesslich gestern! Wobei ein im Spiel emuliertes Tinder bestimmt witzig gewesen wäre…


Dauerhafte Internetverbindung benötigt und viele inApp-Käufe

Wie von EA gewohnt gibt es aber auch viele inApp-Käufe, um neue Gegenstände zu erhalten, Boni freizuschalten oder einfach nur eure Geldbörse im Spiel aufzubessern. Wer bereits mit anderen Sims zusammenziehen möchte kann hier sofort für 5.50 Euro oder 5.00 Schweizer Franken ein Doppelbett-Pack freischalten oder wer im echten Leben gerne Klavier spielt, kann so für 8.00 Euro an ein Klavier-Hobbypack kommen. Somit ist das Spiel ziemlich stark von Echtgeld-Käufen durchzogen. Wie stark diese ins Geschehen eingreifen, wird sich die Zeit zeigen, aber die Vergangenheit hat bereits bewiesen, dass EA nicht gerade sanft mit solchen Dingen hantiert (Star Wars Battlefront 2, Real Racing 3, FIFA Mobile, SimCity Buildt, Need for Speed: No Limit, Plants vs. Zombies 2).

 

Ebenfalls dringend benötigt wird in Die Sims Mobile eine dauerhafte Internetverbindung. Seinen Sim einfach einmal offline weiter ausbauen ist also nicht möglich. Die Daten für den Sim und die Speicherstände liegen auch nicht auf dem Gerät, sondern werden immer online hinterlegt. Das hat zwar den Vorteil, dass ihr bei einem Gerätewechsel – selbst plattformübergreifend – weiterspielen könnt, doch müsst ihr beim Spielen immer eine gute Verbindung zum Internet haben.

 

Die Sims Mobile ist seit gestern weltweit erhältlich und kann kostenlos aus dem Play Store und dem Apple App Store heruntergeladen werden. Für Android-Smartphones wird mindestens Android 4.1 oder höher benötigt. Wer auf dem iPhone spielen will braucht mindestens iOS 9 und ein iPhone 5s.

Die Sims™ Mobile
Preis: Kostenlos+
Die Sims™ Mobile
Preis: Kostenlos+

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen