Do. 30. November 2017 um 14:24

Deutschland: Kündigungsfristen ab 1. Dezember auf der Handyrechnung Pflicht

von Marcel Laser0 Kommentare

Wir geben dieses kurz zur Information mit, damit auch unsere Leser_innen aus Deutschland Bescheid wissen. Ab dem 1. Dezember 2017 (also folglich morgen), wird es zu einem ganz besonderen “Dienst” in der Providerbranche kommen. Ein damals ausgehandelter Beschluss, welcher morgen in Kraft tritt, wird euch jedenfalls die Kündigungsfristen nicht mehr vergessen lassen.

Kündigungsfristen auf der Rechnung Pflicht! Leider gibt es keine Vorgaben…

Wer ab dem 1. Dezember seine Handyrechnung in den Händen hält, wird dort in Zukunft ein weiteres sehr interessantes Detail vorfinden. Solltet ihr nämlich eure Kündigungsfristen nicht im Kopf haben, so könnt ihr diese nämlich ab besagtem Datum eurer monatlichen Rechnung entnehmen. Nach einem ausgehandelten Beschluss der deutschen Bundesregierung, sind Provider nämlich dazu verpflichtet die Kündigungsfristen auf den Rechnungen abzudrucken. Dabei müssen diese sogar zwei Angaben machen: Einmal das Ablaufdatum des Vertrages und das Datum der Frist, ab dem die Kündigung spätestens beim Provider sein muss, um wirklich rechtskräftig kündigen zu können. Das soll vor allem verhindern, dass sich Verträge aus Versehen automatisch verlängern. Natürlich gilt das auch für Internetverträge.

 

Allerdings muss man ebenfalls erwähnen, dass es keinerlei Vorgaben für die Unterbringung des Hinweises gibt. Wir hoffen an dieser Stelle nicht, dass wir hier auf Comic-Sans-Schriftart in Grösse 2 stossen werden, sondern zumindest einigermassen leserlich die Kündungsfristen auf den Rechnungen stehen werden. Der Provider 1und1 in Deutschland bietet diesen Service allerdings bereits schon länger an. Dort steht im unteren Bereich der Rechnung relativ gut erkennbar, wann der Vertrag abgeschlossen wurde, wann die Kündigungsfrist beginnt und ebenfalls wann dieser ausläuft. Welche Provider in Deutschland diesen Service bereits ebenfalls anbieten, ist uns allerdings bisher nicht bekannt.

 

Hier würden wir uns zur Übersicht – auch für andere interessierte Menschen – gerne die ein oder andere Rückmeldung in den Kommentaren wünschen! Stehen eure Fristen ebenfalls schon auf der Rechnung vermerkt? Wir sind gespannt.


Das ist einmal eine gute Sache! Hoffen wir, dass diese nicht all zu kleingedruckt ausfallen.

 

 

Quelle: Bundesregierung auf Facebook

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen