Mi. 15. Juli 2015 um 11:15

Commodore pet: Smartphone eines nostalgischen Herstellers?

von Marcel Laser3 Kommentare

Der Name lässt zumindest bei mir wahre Kindheitserinnerungen aufleben: Das Commodore Smartphone mit dem kurzen Beinamen „pet“ ist nach dem Modell PET-2001, dem ersten Computer des Unternehmens, benannt worden. Allerdings hat der jetzige Hersteller mit dem klangvollen und nostalgischen Namen nichts mehr mit dem Unternehmen von früher gemein. Aber das Smartphone klingt vielversprechend.

Obere Mittelklasse und nächste Woche auch in der DACH-Region erhältlich

Das Commodore pet ist mit ansehnlicher Hardware bestückt: Der MediaTek-Prozessor ist ein Achtkerner mit 1.7 GHz Takt und das Display siedelt sich mit 5.5 Zoll in der Phablet-Klasse an. Die Auflösung beträgt scharfe 1920 x 1080 Pixel, also Full-HD, verbaut ist ein Panel auf IPS-Basis. Eine 13 MP Kamera ist im Rücken integriert, während Selfiefans mit 8 MP auf der Front voll auf ihre Kosten kommen sollten. Ein Micro-SD-Steckplatz dient der Speichererweiterung.

 

Die Speicherausstattung, sowohl beim RAM, als auch beim ROM, unterscheidet sich je nach Modell. Commodore bietet hier eine Version mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher für 270 Euro an und ein Modell mit 3 GB RAM und 32 GB Flashspeicher für rund 330 Euro. Das Gerät erscheint nächste Woche unter anderem in Deutschland, Frankreich und Italien. Ob auch die Schweiz auch dabei ist, konnten wir bisher nicht in Erfahrung bringen.

Android 5.0 und ein vorinstallierter Commodore C64 Emulator

Ein nettes Gimmick dürften die beiden vorinstallierten Emulatoren sein, die der Hersteller von Haus aus mitliefert und somit ein Stück weit die Nostalgie von früher aufrecht erhält. Der extra angepasste VICE-C64-Emulator kümmert sich um den originalen C64-Code und der Uae4All2-SDL ist für die Emulation des Amiga zuständig.

 

Als Betriebssystem wird Android 5.0 eingesetzt, welches vom Hersteller entsprechend angepasst wurde und mit einer eigenen Oberfläche daherkommt. Inwieweit Commodore mit Updates um die Ecke kommen wird, bleibt abzuwarten. Eine Stellungnahme zu Android 5.1 oder auch Android M gab es bisher nicht.

 

 

Quelle und Bilder: Wired (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Commodore pet: Smartphone eines nostalgischen Herstellers?”

  1. lordofillusion sagt:

    Hat das auch ein Kassettenlaufwerk?

  2. BitHunter sagt:

    Eine Datasette wird es wohl kaum haben, aber wie wär’s mit ein 5.25 Zoll-Floppy?

  3. Wolfgang D sagt:

    Ah, das neue Grundig.

Schreibe einen Kommentar

Teilen