Fr. 16. September 2016 um 12:22

Bluetooth-Kopfhörer und Wearables: Starkes Wachstum sorgt für Aufschwung

von Marcel Laser0 Kommentare

Neuste Studien zeigen: Bluetooth-Kopfhörer und Wearables sind weiterhin auf dem Vormarsch. Vor allem kabellose Headsets scheinen richtig explodiert zu sein. Ob das nun etwas mit den bereits im Frühling aufgetauchten „klinkenlosen“ Smartphones zu tun hat, ist nicht ganz klar. Auch Wearables scheinen weiterhin gute Wachstumsraten verzeichnen zu können.

Bluetooth-Kopfhörer-Absatz steigt um über 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Kopfhörer generell sollen im weltweiten Wachstum rund 7 Prozent zulegen. Grosser Gewinner dieser Kategorie sind aber die kabellosen Kopfhörer mit Bluetooth. Diese seien bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2016 um mehr als 67 Prozent gestiegen! Dank iPhone, Lenovo und Co. sollte der Schwung auch erst einmal nicht abklingen.

 

Besonders beliebt im Jahr 2015 waren vor allem kabellose In-Ear-Kopfhörer, welche mit einem Nackenband ausgestattet sind. In der ersten Hälfte 2016 hingegen hat mit über 85 Prozent Umsatzwachstum der klassischere Bluetooth-Kopfhörer mit Kopfbügel wieder deutlich die Nase vorn.

Wearables weiterhin auf dem Vormarsch

Egal ob Fitnesstracker, gewöhnlicher Schrittzähler oder Smartwatch. Der Hype um diese Devices ist zwar nicht übermächtig am brodeln, aber der Wachstum ist ebenfalls nicht zu verachten. So soll angeblich seit Anfang 2016 auf jedes zehnte verkaufte Smartphone auch ein Wearable kommen, welches gleich dazu gekauft wurde. Generell soll sich der Wachstum der Sparte um mehr als 30 Prozent bis zum Ende dieses Jahres steigern. Man schätzt derzeit, dass der Markt rund um Wearables ein Gesamtvolumen von über 13 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Die Verkäufe sollen dabei erstmals die 120-Millionen-Marke knacken.

Apple Watch Hermes
Die Apple Watch zählt zur Kategorie Wearables. Die Nase vorn haben allerdings Fitnesstracker ohne Display, welche meist weitaus günstiger sind.

 

 

Quelle: Absatzwirtschaft

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen