Mi. 04. Januar 2017 um 12:04

BlackBerry Mercury: Angeblich offizielle Renderbilder in China aufgetaucht

von Marcel Laser1 Kommentare

Wenn es um den “ganz heissen Scheiss” für Leaks geht, kommt man an Weibe wirklich kaum noch vorbei. Das chinesische Social Network ist auch in diesem Jahr wieder fleissig dabei und zeigt angeblich offizielle Renderbilder des BlackBerry Mercury.

BlackBerry Mercury: Renderbilder bestätigen Design und zeigen auch die Rückseite

Wie bereits erwähnt, scheinen die Renderbilder, sofern sie tatsächlich aus offiziellem Material von BlackBerry stammen, das Design in allen Punkten zu bestätigen. So sehen wir die Tastatur unterhalb des Displays, welche zudem laut TCL (Hersteller des Gerätes) eine ähnlich bahnbrechende Rolle spielen soll, wie die einstige Remington No. 2 Schreibmaschine aus dem Jahre 1878. Wir sind gespannt!

 

Ebenfalls zu sehen und dieses Mal auch im Detail, ist der Rücken des auch als DTEK70 bezeichneten Mercury. Die Kamera oben bekommt eine grössere Aussparung und hat damit ordentlich Platz für Technik. Interessant ist auch, dass der Rücken bei genauerer Betrachtung leicht angeraut zu sein scheint, eventuell für besseren Halt.

 

Die Hardware ist ebenfalls schnell aufgezählt: Das BlackBerry Mercury soll von einem Snapdragon 625 angetrieben sein, 3 GB RAM bieten und 32 GB internen Speicherplatz besitzen. Durch die physische Tastatur unter dem 4.2 Zoll Display ist ausreichend Platz für einen grossen 3’400 mAh starken Akku, der wohl einiges an Laufzeit verspricht. Eine Vorstellung auf der morgen beginnenden CES 2017 gilt zudem als so gut wie sicher.


 

 

Quelle: Weibo (Chinesisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “BlackBerry Mercury: Angeblich offizielle Renderbilder in China aufgetaucht”

  1. Marti sagt:

    Sieht sehr gut aus, mal sehen wie die Preisgestaltung aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Teilen