Di. 06. März 2018 um 17:25

Bixby 2.0: Samsung kauft Startup Kngine für menschlichere Intelligenz

von Marcel Laser0 Kommentare

Es ist nicht einfach für Samsung. Man kündigte damals einen grossen Schritt für Sprachassistenzsysteme an, als Bixby vorgestellt wurde. Bixby ist aber bis heute nicht fertig und der Weg gezeichnet von leeren Versprechungen. Man erinnere sich daran, dass Samsung noch im April 2017 rum versprach, bis Ende 2017 dem Assistenten die deutsche Sprache beizubringen. Bisher funktioniert dieser weiterhin nur in Südkorea und nur gebrochen in den USA. Aber es könnte sich bald vielleicht etwas ändern.

Bixby 2.0 mit Kngine-Technologie könnte diese “kühne Neuentwicklung” sein

Ende 2017 gab es zwar kein grosses Update, welches den Assistenten Bixby endlich mal auf ein brauchbares Niveau heben würde, aber dafür eine Ankündigung von einem hochrangigen Manager von Samsung. Man redete hier davon, dass Bixby 2.0 eine kühne Neuentwicklung werden soll, welche eine Plattform für alle Geräte von Samsung werden soll. Egal ob Smartwatches, Kühlschränke, Fernseher oder Smartphones: Bixby soll mit nahezu allem funktionieren was Samsung so im Portfolio haben könnte.

 

Allerdings müssen dazu die Lern- und Sprachfähigkeiten endlich auch einmal drastisch besser werden und der nun durchgeführte Schritt ist einer in genau diese Richtung. Samsung hat das ägyptische Startup-Unternehmen Kngine aufgekauft, welches sich auf das “menschliche Dazulernen” von künstlichen Intelligenzen spezialisiert hat. Diese Technik könnte dann auch in Bixby integriert werden, um den Lernprozess der Engine zu beschleunigen. Ob dieses auch der kühnen Neuentwicklung zuträglich ist, bleibt also abzuwarten.

 

Zudem gibt es noch ein recht interessantes Nebendetail: Samsung hat bereits im Jahr 2014 in das Unternehmen Kngine investiert. Im letzten Jahr wurden allerdings mehr oder weniger unter dem Radar 100 Prozent der Aktienanteile durch Samsung Research America übernommen, eine Abspaltung des Samsung Mutterkonzerns. Samsung selbst hält sich zum Aufkauf von Kngine noch absolut bedeckt.

 

Es gibt also bisher nur sehr wenige Informationen darüber, was Samsung nun letztendlich vorhat. Termine für eine Veröffentlichung von Bixby 2.0 gibt es bisher ebenfalls nicht und so sind Microsoft Cortana oder auch Amazons Alexa derzeit noch das Mass aller Dinge, wenn es um Sprachassistenz geht.


Galaxy S8 Bixby
Bixby ist bei Samsung immer noch ein leidiges Thema. Google Assistant, Amazon Alexa und Apple Siri sind dem Sprachassistenten weit voraus.

 

 

Quelle: The Investor

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen