Mo. 04. Juni 2018 um 17:35

ASUS RoG Phone: Neues Gaming Smartphone hebt sich deutlich von der Masse ab

von Marcel Laser3 Kommentare

Gaming Smartphones sind derzeit schwer angesagt. Razer schaltete sich erstmals selbst ins Geschehen ein und brachte einen längst ausgekugelten Stein wieder ins Rollen. Danach folgten recht zügig Xiaomi und ZTE und mittlerweile dürfen wir mit ASUS ein weiteres Gaming Urgestein begrössen: Das ASUS RoG Phone, welches unter der Repubic of Gamers Marke offiziell vorgestellt wurde, soll zudem mit ganz besonderen Features aufwarten können, die das Gerät deutlich vom Massenmarkt abhebt.

ASUS RoG Phone mit AirTrigger und einem schnelleren Snapdragon 845

Klappern wir erst einmal die Hardware im Inneren ab, denn die hat es – wie es sich für ein Gaming Smartphone gehört – in sich: Ein Snapdragon 845 soll zusammen mit 8 GB RAM und 128 oder 512 (!!) GB internem Speicher für ordentlich Leistung sorgen. Das AMOLED-Panel misst rund 6 Zoll und löst in FullHD auf. Beim Display selbst gibt ASUS rund 90Hz als Bildwiederholrate an und es soll mit einer Millisekunde eine extrem hohe Reaktionszeit haben. Die Batterie im Inneren arbeitet mit 4’000 mAh, was ebenfalls nicht all zu schlecht klingt. Interessant wird es aber erst bei der weiteren Ausstattung. Zum Beispiel der im ASUS RoG verbaute Snapdragon 845 taktet mit 2.96 GHz höher, als die herkömmlichen Modelle mit 2.8 GHz in Konkurrenzprodukten.

 

Richtig ins Zeug legt man sich allerdings mit den AirTrigger-Tasten des ASUS RoG Phone. Diese basieren auf einer Ultraschalltechnologie und sind an drei Punkten im Rahmen des RoG Phone verbaut. Eine davon ist recht seitlich angebracht und aktiviert den sogenannten X-Mode, welches das Smartphone in einen High-Performance-Modus versetzt. Die anderen beiden AirTrigger-Tasten sitzen im Landscape-Modus auf dem Rahmen in den jeweiligen beiden oberen Ecken und dienen als “unsichtbare” Schultertasten, wie man es von Gamepads traditioneller Konsolen oder von Handhelds her kennt. ASUS lässt euch diese beiden Knöpfe, sofern die Spiele es auch unterstützen, frei mit Aktionen belegen.

 

Neben traditionell untergebrachten USB-Type-C und einem Klinkenanschluss im unteren Bereich, bietet man zudem noch eine proprietäre Lösung an der Seite des Smartphones. Darüber kann das weiter unten erwähnte Zubehör angeschlossen, das RoG Phone aber auch geladen werden. Das hat den Vorteil, dass das USB-Type-C Kabel während des Aufladens des Smartphones beim Spielen nicht seitlich aus dem Gerät herausragt und so das Spielen stört. Ein durchaus interessantes Konzept.

 

Wie es sich für ein Gaming-Produkt gehört, dürfen auch leuchtende Elemente nicht fehlen. So kann die Rückenleuchte mit dem RoG-Logo den eigenen Bedürfnissen entsprechend angepasst werden. Eine entsprechende App ist dafür vorinstalliert. Generell hat das ASUS RoG Phone ein sehr futuristisches Design spendiert bekommen, welches aber durchaus in die Kategorie fällt: Kann man mögen, muss man aber nicht.


ASUS RoG Phone bekommt massig Zubehör spendiert

ASUS scheint auch beim Zubehör in eine gewisse Euphorie verfallen zu sein, denn man gibt dem Smartphone eine Menge mit auf dem Weg, welches allerdings natürlich nur separat erworben werden kann. So gibt es beispielsweise eine Aufsteckbare Kühlerlösung mit dem Namen AeroActive Cooler, welcher das Smartphone nicht nur kühlt, sondern über den proprietären Anschluss noch einen USB-Type-C und einen Klinkenanschluss bereitstellt.

 

Interessant ist auch das TwinView-Dock, welches einen zusätzlichen 6’000 mAh starken Akku und ein weiteres 6 Zoll FullHD-Display mitbringt. Das ASUS RoG Phone kann oben in das Dock eingesteckt werden, während sich der zweite Bildschirm unten befindet und weitere Informationen anzeigen kann. Somit hätte man also quasi einen Nintendo 3DS mit Android Betriebssystem und extrem hochauflösenden Bildschirmen, wenn man so will.

 

Ebenfalls vorgestellt wurde ein Gamevice genannter Controller, der das RoG Phone über WLAN mit einem Fernseher oder kompatiblen Monitor verbinden kann. Das gespielte Spiel läuft dann auf dem grossen Bildschirm, während ihr das Phone im Controller als Steuerungsmöglichkeit nutzt.

 

Zudem möchte man mit einem weiteren Dock auf sich aufmerksam machen, mit dem man das Smartphone als “Zweitdisplay” nutzen kann. So wird es an den PC angeschlossen und kann euch zusätzliche Informationen beim Spielen anzeigen, die Hardware und Software gleichermassen betreffen.

ASUS RoG Phone: Verfügbarkeit und Preise

Ab hier wird es dann deutlich weniger konkret, denn ASUS nannte weder Preise noch irgendwelche genauen Termine für einen Release des ASUS RoG Phone. Immerhin versprach man, dass das Smartphone im Laufe des dritten Quartals im Handel erhältlich sein soll, wann genau das aber der Fall ist, bleibt genauso unklar, wie der Preis.

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “ASUS RoG Phone: Neues Gaming Smartphone hebt sich deutlich von der Masse ab”

  1. Hubschrauber1atz sagt:

    Endlich! Neulich hab ich mir das Feature noch gewünscht, jetzt kommt es ins erste Gaming-Smartphone 😀 Gemeint ist das Squeeze Feature, was quasi als Schultertasten zweckentfremdet werden kann. Wenn die ROG Optik nicht zu dick aufträgt, könnte das meine PUBG Mobile-Sucht um mindestens 50% erhöhen xD

  2. skycamefalling sagt:

    Ich finde das Smartphone auch als Nicht-Spieler interessant.
    Starker Akku, tolles Display, Stereo-Lautsprecher, Klinkenanschluss, schöne Optik und frei belegbare Ultraschalltasten zum Starten der Kamera klingen sehr gut.

    Wenn neben den ganzen Gaming-Features nicht auf IP-Zertifizierung, Wireless Charging und eine gute Kamera vergessen wird dann kommt das Gerät in die nähere Auswahl.

  3. Tempest2k sagt:

    Einzig und alleine wäre noch eine Top Kamera zu wünschen. Perfekter Screen. Dicker Akku. Zubehör. Oh ja. Bitte auf die gute Kamera nicht vergessen, dann kann ich mein Note 8 was für mich ein Fehlkauf war, deswegen immer noch brav am Lumia 950xl unterwegs, endlich in Rente schicken. Das Note erfüllt nichts von dem was ich mir erwartet hatte. Akkulaufzeit. Geht so. Kamera mäßig, da schlägt mein Lumia dies um Längen und dann System ruckelt noch immer. Geht gar nicht. Also das hier wird im Auge behalten. Nintendo, Sony und Apple kennen mir nicht ins Haus. Android bietet genug Gamey und mit guten Joypads. Genau das richtige für unterwegs 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen