Do. 23. Juli 2020 um 15:13

Asus RoG Phone 3 vorgestellt: Extrem stark ausgestattetes Gaming-Handy

von Marcel Laser0 Kommentare

Asus hat das RoG Phone 3 offiziell vorgestellt und quetscht eine Menge Hardware in ein "kleines" Smartphone-Gehäuse. Auch lässt sich der Snapdragon wieder übertakten, es gibt massig RAM und auch wieder viel internen Speicher. Zudem besserte Asus an einer Stelle extrem nach, an der man gar nicht hätte nachbessern müssen. Die Fans allerdings wird es freuen, denn so lange wie das Asus RoG Phone 3 hält wohl bisher kein anderes Gerät durch.

RoG Phone 3 kommt mit Monster-Prozessor und Monster-Akkulaufzeit

Irgendwie ist alles, was das RoG Phone 3 liefert extrem. Der im System verbaute Snapdragon 865+ ist eine verbesserte Version des bereits im OnePlus 8 Pro verbauten normalen 865er Modells und kann bei Bedarf übertaktet werden. Er läuft dann schneller als reguläre Snapdragon 865+ Prozessoren und soll damit ein noch flüssigeres Erlebnis beim Spielen bieten. In der Grundkonfiguration kommt es mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher. Hier hat man im Vergleich zum Vorgänger sogar ein wenig abgespeckt.

 

Doch es gibt ja immer noch zwei weitere Versionen einmal mit 12 GB RAM und 512 GB internem Speicher und satten 16 GB RAM und 512 GB internem Speicher. Das Display misst in allen Modellen 6.59 Zoll, setzt auf AMOLED und sagenhafte 144 Hertz Bildwiederholfrequenz, die derzeit zu den höchsten Hz-Zahlen im Smartphone-Sektor gehört. Die Auflösung beträgt jedoch "nur" FullHD+ und damit 2‘340 x 1‘080 Pixel, sollte aber nur zweitrangig stören. Die butterweiche Anzeige mit 144 Hz dürfte allemal entschädigen.

Besonderen Wert als Gaming-Smartphone legte Asus beim RoG Phone 3 aber vor allem auf die Akkulaufzeit. Der Hersteller verbaut mit 6‘000 mAh einen mehr als nur monströsen Akku! Der sollte für einige Stunden am Stück Gaming ausreichen und das Smartphone über mehrere Tage hinweg am Leben erhalten, sofern ihr nicht unbedingt viel spielen wollt. Zudem sind in der Front zwei auf euch gerichtete Stereolautsprecher verbaut, die einen noch einmal leicht verbesserten Sound mitbringen sollen.

 

Allerdings setzte man bei der Kamera ein wenig den Rotstift an, auch wenn diese natürlich im Vergleich zum Vorgänger wieder verbessert wurde. 64 MP im Weitwinkelformat stehen euch als Beyer-4-in-1-System zur Verfügung. Hier werden also 4 Pixel zu einem einzigen zusammengefasst, was schlussendlich 16 MP ergibt und für farbenfrohere und lichtstärkere Bilder sorgen soll.


Asus RoG Phone 3 Design
So sieht das neue RoG Phone 3 von Asus aus. (Bild: Asus)

Preise und Release des Asus RoG Phone 3

Das RoG Phone 3 von Asus kann ab sofort im Handel bestellt werden und kostet in der Grundkonfiguration mit 8 GB RAM und 256 GB internem Speicher rund 800 Euro. Dafür erhält man aber wohl das derzeit schnellste Android-Smartphone, ein 144 Hz Display und die bisher wahrscheinlich längste Akkulaufzeit. Wer sich für die mittlere Variante mit 12 GB RAM und 512 GB internem Speicher entscheidet, muss schon 1‘000 Euro auf den Tisch legen. Die Variante mit 16 GB RAM hingegen kostet 1‘100 Euro.

 

Die Verfügbarkeit des RoG Phone 3 soll ab dem 4. August gewährleistet sein. Demnach wird das Modell im Elektronikfachhandel verfügbar sein, auf der Hersteller-eigenen Webseite oder auch auf Amazon.

 

 

Quelle: Asus

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen