Mo. 24. Oktober 2016 um 12:19

ASUS Deutschland entfernt alle Geräte ab Android 5.0 aus dem Handel

von Marcel Laser0 Kommentare

Für ASUS nimmt das auslaufende Jahr derzeit auch kein gutes Ende. Während Samsung sich noch um sein Batterieproblem im Galaxy Note 7 kümmert, muss der taiwanische Hersteller ASUS alle seine Geräte vom deutschen Markt entfernen. Selbst auf der eigenen Homepage sind keine Smartphones und Tablets mit Android mehr zu finden. Grund dafür ist eine Patentklage und ASUS reagierte sofort.

Patentklage richtet sich eventuell nicht gegen ASUS, sondern gegen Android

Zur Folge hat das nun, dass die Devices zwar bei den meisten Onlinehändlern noch gelistet sind, allerdings nicht mehr bestellt werden können, zumindest vorerst in Deutschland. Grund dafür ist anscheinend eine Patentklage gegen ASUS die alle Geräte mit Android 5.0 bis Android 6.0 betrifft. Nicht einmal mehr auf der Webseite des Herstellers sind noch Smartphones oder Tablets mit Android Betriebssystem zu finden. Allerdings sind diese noch im Hersteller-eigenen Shop zu gelistet, doch wurden bereits entsprechende Hinweise integriert, die auf darauf hinweisen, dass diverse Geräte derzeit nicht verkauft werden können.

 

Da die Patentklage sich gegen alle Smartphones von ASUS mit Android 5.0 bis hin zu Android 6.0 Geräten richtet, so kommen nun Vermutungen auf, dass es nicht an der verbauten Hardware liegen könnte. Die Klage selbst richtet sich wohl gegen das verwendete Betriebssystem und/oder die eigene Software des Herstellers. Allerdings bleibt das noch reine Spekulation.

 

Die Klage selbst betrifft allerdings erst einmal nur Deutschland. Was genau dieses nun zu bedeuten hat und wer hinter diesem „Angriff“ steckt, ist noch unklar. Auch ob die Kläger direkt aus Deutschland kommen ist nicht bekannt, allerdings wurde die Klage dort eingereicht. Nehmen wir die Vermutungen aus dem ersten und zweiten Absatz zusammen, so könnte es sich sehr wahrscheinlich um einen „Patentroll“ handeln, der mit entsprechenden Lizenzen versucht das grösstmögliche vor Gericht zu „erwirtschaften“.

 

Ob ASUS das Problem mit einem Patch aus der Welt schaffen kann und ob am Ende tatsächlich Google und weitere Hersteller zu Zielen werden könnten, bleibt unklar. Fest steht, dass das jetzige Patentsystem weltweit einer kräftigen Überarbeitung bedarf. Viele Hersteller müssen oft Lizenzgebühren an diverse Patentfirmen zahlen, die selbst die Technologien nie im Einsatz haben.

 

 

Quelle: Heise

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen