Do. 20. Oktober 2016 um 11:26

Around Me: Augmented Reality für den Immobilienmarkt

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Man hat sich daran gewöhnt: Überall in der Stadt befinden sich Ingress-Portale oder Pokéstops. Inhalte, die man nur sieht, wenn man die richtige App auf dem Smartphone benutzt. Comparis.ch bringt mit der neuen App Around Me nun die Augmented Reality in den Wohnungsmarkt: Freie Wohnungen beim Spaziergang ansehen und vergleichen.

Wohnungsbummel direkt vor Ort

Das Prinzip hinter Around Me ist simpel: Mit der geöffneten App geht man durch die Stadt und sieht die freien Wohnungen, die in die App eingestellt wurden. Richtet man das Smartphone in die Richtung eines Wohnhauses, werden die Lage der Wohnung, der Preis und die Ausstattung angezeigt. Hierdurch lassen sich die Wohnungen in einem Stadtviertel gut vergleichen, ohne dass man lang Anzeigen wälzen muss. Ausserdem hat man auf diese Weise gleich die genaue Lage und Umgebung im Blick und muss sich nicht mit geschönten Beschreibungen von Maklerbüros herumärgern, die einem die Hauptverkehrsader der Stadt als ruhige Lage mit guter Verkehrsanbindung verkaufen wollen.

 

In der App werden alle Wohnungen angezeigt, die in der Immobilienabteilung bei Comparis.ch, einem grossen schweizerischen Vergleichsportal, eingestellt sind, dem schweizerischen Pendant zu Immoscout24 und ähnlichen Portalen. Derzeit werden dort um die 150’000 Wohnungen schweizweit gelistet. Insgesamt fasst Comparis 17 Immobilienportale zusammen. Die App ist in den Landessprachen Deutsch, Französisch und Italienisch sowie Englisch verfügbar. Es gibt sie derzeit nur für iOS. Auch für die Apple Watch ist die App nutzbar, was sie noch ein Stück weit mobiler macht.

Quelle: Comparis.ch

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen