Fr. 10. Mai 2019 um 12:21

Qualcomm und Apple einigen sich

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Vor nicht mal einem Monat haben sich Qualcomm und Apple auf einen Vergleich in Sachen Patentstreit geeinigt. Die beiden Tech-Riesen lagen seit langem vor verschiedenen Gerichten der Welt im Clinch, da Cupertino für die Patente, die Qualcomm hält, keine Lizenzgebühren mehr pro verkauftes Gerät abführen wollte. Qualcomm hatte seinerseits Apple vorgeworfen, seine Patente durch eigene und Chip dritter verletzt zu haben.

 

Der Rechtsstreit hat sogar einstweilen Verkaufsverbote für iPhones in Deutschland erwirkt und beide Seiten vermutlich sehr viel Geld gekostet.

Nun soll im Zuge der Einigung auch wiederum viel Geld geflossen sein. Berichten zufolge soll Qualcomm im laufenden Quartal 4.5 bis 4.7 Milliarden US-Dollar durch die Niederlegung der Klage von Apple erhalten. Das hat natürlich die Börse entsprechend goutiert. Sowohl der Kurs von Qualcomm als auch der Apples ist gestiegen.


Qualcomm Aktienkurs https://www.n-tv.de/boersenkurse/aktien/qualcomm-US7475251036
Qualcomm Aktienkurs der letzten sechs Monate via n-tv.
Apple Aktienkurs https://www.n-tv.de/boersenkurse/aktien/apple-3982908
Apple Aktienkurs der letzten sechs Monate via n-tv.

Diese horrende Summe enthält allerdings auch die damit weggefallenen Verpflichtungen gegenüber Apple und dessen Zuliefer-Unternehmen. Es ist also nicht von einer derart hohen Zahlung auszugehen. Dennoch wird Qualcomm durchaus profitieren.

Der Streit mit Apple hatte den Chip-Hersteller Qualcomm nämlich deutlich angeschlagen. Seit 2017 bekam er kein Geld mehr von iPhone-Zulieferfirmen sowie von Apple selbst und hat den dadurch verlorenen Erlös auf 7 Milliarden US-Dollar (inklusive Zinsen) benannt. Das hat auch im vergangenen Quartal den Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um fünf Prozent auf 5 Milliarden US-Dollar gedrückt. Gleichzeitig hat aber Qualcomm den Gewinn im Vorjahresvergleich verdoppelt und 663 Millionen US-Dollar eingefahren, da man die Ausgaben gedrückt hatte. Der rückläufige Smartphone-Absatz jedoch drückt weiter auf Qualcomms Bilanz und auch der Apple-Vergleich spült wohl nicht genug Gelder in die vergleichsweise klammen Kassen.

 

 

Quelle: n-tv

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen