Fr. 28. Juni 2019 um 13:41

Jony Ive: Apples Star-Designer verlässt das Unternehmen

von Marcel Laser0 Kommentare

Es ist kaum zu glauben, aber tatsächlich wahr: Apple verliert mit Jony Ive seinen COO, der an der Spitze des Industrial-Design-Teams des Unternehmens stand. Unter seiner Führung sind ikonische iPhone- und Mac-Designs entstanden. Zudem machte er sich für das minimalistische iOS-Design stark, wie es mittlerweile heute eingesetzt wird. Allerdings ist auch noch nicht aller Tage Abend, denn so wirklich gehen wird er nicht.

Sir Jonathan Paul Ive verlässt Apple und gründet LoveFrom Design-Studio

Jony Ive prägte eine ganze Ara von Smartphone-Designs in den letzten 20 Jahren in denen er für Apple arbeitete. Aber nicht nur das iPhone ist aus seiner Feder heraus entstanden. Dazu zählen auch MacBooks, Macs (Pro) und der iPod touch. Eigentlich ist der Name Jony Ive fest mit den Säulen Apples verbunden. Nicht nur als ehemaliger guter Freund und enger Vertrauter von Steve Jobs. Auch nach der Zeit des verstorbenen Apple Gründers blieb er dem Unternehmen treu.

 

Nun kommt es allerdings etwas anders. Nach rund 20 Jahren gibt Jony Ive seinen Posten als COO von Apple ab und löst seinen Arbeitsvertrag auf. Damit verlässt Sir Jonathan Paul Ive Apple zumindest auf dem Arbeitspapier vollständig. Er selbst gründete nun das Design-Studio LoveFrom und ist somit als Designer auch berechtigt für andere Firmen zu arbeiten. Nicht nur für Apple selbst.

 

Das ist übrigens auch der Punkt, warum Apple-Fans nicht unbedingt in Tränen der Trauer ausbrechen müssen. Er wird auch weiterhin für Apple arbeiten, allerdings nicht mehr in offizieller Mitarbeiterfunktion. Apple wird auch weiterhin Jony Ive in Anspruch nehmen, allerdings eben als externen Auftragnehmer. Das hat für ihn den Vorteil, dass er flexibler arbeiten kann und somit auch anderen Unternehmen zur Verfügung steht.


Jony Ive im Gespräch mit Marc Newson
Jony Ive (rechts) im Gespräch mit Marc Newson im Jahr 2014.

Jony Ive arbeitet weiter im Wearable- und Health-Bereich von Apple

Wie er in einem Interview zudem noch angibt, will er allerdings weiterhin im Bereich Wearables (Smartwatches) und Health für Apple weiter tätig sein. Was das nun für Produkte wie das iPhone, iPad oder die MacBooks heisst, wird man erst einmal abwarten müssen. Es gilt als wahrscheinlich, dass Apple auch hier weiterhin die Dienste von Jony Ive einkaufen wird.

 

Doch in wie weit die Einbindung der Design-Ikone noch geschieht, bleibt natürlich abzuwarten. Gut möglich, dass er noch die ein oder anderen Tipps oder Zeichnungen an Apple weiterreicht. Zudem sind in fast 30 Jahren Apple wohl ein grosser Teil seiner Handschrift im Unternehmens angekommen und wird wohl auch von Produkt zu Produkt weitergetragen.

 

 

 

Quelle: Financial Times

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen