Fr. 23. Oktober 2020 um 15:03

iPhone 12 (Pro): Akkutest zeigt deutliche Verschlechterung zum iPhone 11 Pro

von Marcel Laser0 Kommentare

Warum hat Apple während seiner Keynote nicht einmal über die Akkulaufzeit seines neuen iPhone 12 (Pro) gesprochen? Normalweise redet Apple gerne über die Laufleistung seiner Geräte, doch dieses Mal war es irgendwie anders. Der weltweit bekannte Tech-YouTuber Mrwhosetheboss hat nun einen gross angelegten Test durchgeführt und das Ergebnis ist eindeutig.

iPhone 12 (Pro) verliert deutlich gegenüber dem iPhone 11 (Pro)

Seit dem Teardown in China ist jedenfalls bekannt, dass die neuen iPhone 12 (Pro) Modelle einen kleineren Akku besitzen, als die Vorgänger-Geräte. Sowohl im iPhone 12 als auch im Pro-Modell sind aktuell 2815 mAh verbaut. Das iPhone 11 Pro mit 5.8-Zoll-Display bringt beispielsweise mit 3046 mAh deutlich mehr Saft auf die Akkuwaage. Nun hat das iPhone 12 zudem einige deutliche Unterschiede, die die Akkulaufzeit zusätzlich negativ beeinflussen können. Hier wäre das mit 6.1 Zoll grössere Display zu nennen, das zudem eine leicht höhere Auflösung besitzt. Der Apple A14 Bionic ist ebenfalls wesentlich leistungsfähiger, soll aber dank 5-nm-Fertigung effizienter arbeiten.

Der YouTuber Mrwhosetheboss hat das nun zum Anlass genommen, die meisten iPhones im Zeitraum von 2018 bis 2020 in einen Akkutest zu werfen und zu schauen, was dabei herauskommt. Das Ergebnis überrascht wenig, denn die deutlich geringeren Akkugrössen gegenüber den Vorgängern führen auch zu geringeren Laufzeiten. Komplett ungeschlagen bleibt hingegen das iPhone 11 Pro Max, das sogar teils Android-Smartphones mit gut 5000 mAh deklassieren kann. Im Folgenden listen wir für euch die Akkulaufzeiten des Tests einmal auf:

  • iPhone SE 2020 mit 1821 mAh – 3 Stunden 59 Minuten
  • iPhone Xr mit 2942 mAh – 4 Stunden 31 Minuten
  • iPhone 11 mit 3110 mAh – 5 Stunden 8 Minuten
  • iPhone 12 Pro mit 2815 mAh – 6 Stunden und 35 Minuten
  • iPhone 12 mit 2815 mAh – 6 Stunden und 41 Minuten
  • iPhone 11 Pro mit 3046 mAh – 7 Stunden 36 Minuten
  • iPhone 11 Pro Max mit 3969 mAh – 8 Stunden 29 Minuten

Der Vergleich zeigt deutlich, dass Geräte mit grösseren Akkus meist im Vorteil sind. Dennoch scheint die Technik eine wesentliche Rolle zu spielen. Das Budget-Modell iPhone Xr aus 2018 nutzt ein LCD für die Anzeige und verliert deutlich gegenüber den anderen Modellen. Der Apple A12 ist zudem wesentlich stromhungriger. Sorgen machen müssen sich Fans aber bei den deutlichen Unterschieden nicht. Die Akkulaufzeiten sind ab dem iPhone 11 Pro auf einem exzellenten Niveau.

 

Wir sind zudem gespannt, wie sich das iPhone 12 mini und das grösste Modell, das iPhone 12 Pro Max schlagen wird. Letzteres wird einen deutlich grösseren Akku haben, aber wahrscheinlich unter der Kapazität des iPhone 11 Pro liegen. Auch hier wird ein Akkutest bestimmt interessante Ergebnisse zutage fördern. Sollte euch der gesamte Test und die Laufzeiten interessieren ist das Video des YouTubers mehr als einen Blick wert.


Warum musste Apple die Akkus der neuen iPhones verkleinern?

Die Frage wird von Apple zwar nicht beantwortet, aber sobald man den Teardown aus China etwas näher betrachtet, ziemlich logisch. Apple wollte das Profil der Geräte verkleinern, ohne die Displaygrössen anzufassen. Der ebene Rand, der nun keine Rundungen mehr für wenige Millimeter mehr an Platz im Inneren lässt ist da schon einmal ein Faktor.

 

Zudem ist das Mainboard durch das neue Qualcomm X55 Modem gewachsen, dass die Geräte erstmals 5G-tauglich macht, was noch weniger Platz im Inneren bringt. Dafür muss also die Batterie etwas schrumpfen, damit der benötigte Platzbedarf zustande kommt. Offiziell bestätigt ist das zwar alles nicht. Lässt sich aber leicht am neuen Design der äusseren und inneren Komponenten erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen