Mo. 25. März 2019 um 23:09

Apple Keynote: Apple TV+ will Netflix das Fürchten lehren

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

It’s show time. Damit hatte der Tech-Gigant Apple die heutige Keynote angekündigt und wie immer eine Show abgeliefert, die sich sehen lassen konnte.

 

Es wurde im Vorfeld schon viel spekuliert und einiges ist durchgesickert – wie so oft. Nachdem Apple sowohl seine neuen AirPods als auch zwei neue Apple iPad-Modelle überraschend vergangene Woche bereits enthüllte, war klar, dass die Keynote sich kaum noch um neue Hardware drehen würde. Auch neue iMacs waren ja zuvor schon präsentiert worden. Doch in Cupertino hatte man längst nicht alles Pulver verschossen.

 

 

Als “neue Plattform für die weltweit kreativsten Storyteller” präsentiert Apple den neuen Bezahldienst Apple TV+, über desen Abokosten noch nichts gesagt wurde. Im Herbst dieses Jahres soll in mehr als hundert Ländern weltweit mit exklusiven Inhalten in Form von Filmen und Serien, starten.

Ein Rezept, was bei Amazon Prime Originals und Netflix Originals schon längst Gang und Gäbe ist, und womit Apple sehr lange abwartend liebäugelte. Doch der IT-Gigant aus Cupertino wäre nicht Steve Jobs Konzern, würde man nicht langfristig die Marktdominanz von Netflix angreifen und ein veritables Stück vom Streaming-Kuchen ergattern wollen. Darum setzt Apple bei seinem TV+ Angebot auf hochkarätige Inhalte. Um dies zu untermauern, hat Tim Cook reichlich Hollywood-Grössen auffahren lassen. Von J. J. Abrams, bekannt als Regisseur der neuen Star Trek-Kinofilme, Reese Witherspoon, Jennifer Aniston oder M. Night Shyamalan bis zum Altmeister Steven Spielberg waren viele prominente Persönlichkeiten der grossen Kinoleinwände in der Apple Keynote vertreten. Apple verspricht besonders hochwertigen eigenen Content in Apple TV+ zu liefern und zudem, hinter die Kulissen blicken zu lassen.


Wer es nicht so hochtrabend mag, soll dennoch exklusive Unterhaltung bei Apple TV+ finden. Beispielsweise wird die US-Talk-Ikone und TV-Grösse Oprah Winfrey mit eigenen Inhalten im neuen Videostreaming-Portal von Apple vertreten sein.

Das alles und noch mehr soll diesen Herbst über die eigens dafür überarbeitete Apple TV App verfügbar sein.

 

Die Apple TV-App soll aber noch vorher ein Update bekommen und dabei direkt integriert ein neues Angebot namens Apple TV Channels. Darüber können nunmehr direkt Kanäle von Drittanbietern, wie HBO, Hulu, SHOWTIME oder Starz in den USA, gebucht werden. Apple möchte damit die hauseigene App zur zentralen Anlaufstelle für Streamingdienste machen und darum auch auf Geräte expandieren, die nicht aus den eigenen Reihen stammen. Bald soll die Apple TV-App neben Mac-Rechnern auch Smart TV-Geräte von Samsung, LG und Sony sowie VIZIO unterstützen und sogar Amazon Fire TV bespielen können. Ja, richtig: Amazon, der grosse Mitbewerber im Streaming-Geschäft, scheint mit an Bord zu sein. Denn auch Amazon Prime ist direkt über Apple TV Channels abruf- und buchbar. Und das alles inklusive Apple Familienfreigabe.

Preise und Verfügbarkeit

Apple TV+ ab Herbst exklusiv in der Apple TV App

Preise und den genauen Umfang des Angebots von Apple TV+ und Apple TV Channels werden erst im Herbst 2019 angekündigt.

 

 

Quelle: Apple

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen