Fr. 13. Januar 2017 um 19:09

Apple will eigene Serien und Filme produzieren

von Marcel Laser0 Kommentare

Wie aus einem Bericht des Wall Street Journals hervorgeht, soll Apple derzeit fleissig an einer Lösung arbeiten, die das Unternehmen dazu in der Lage versetzt, eigene Filme und Serien zu produzieren. Dabei soll es sich hier nicht um Kleinigkeiten handeln, sondern mit Serien in der Qualität von Westworld oder Game of Throne konkurrieren.

Arbeitet Apple an einem eigenen allumfassenden Streaming-Dienst?

Das Angebot soll dann nach und nach in Apple Music integriert werden. Mit ersten Serien und Filmen in der oben beschriebenen Qualität, könnte man bereits schon am Ende dieses Jahres rechnen. Apple selbst soll sich mit entsprechend grossen Produktionsfirmen aus Hollywood in Gesprächen befinden und seien auch weit fortgeschritten. Um welche Inhalte es aber genau geht, verrät das Wall Street Journal erst einmal nicht.

 

Das Angebot soll das nach und nach den Apple Music Dienst erweitern und so wäre es ebenfalls möglich, dass dieser wohl auch nicht mehr lange Apple Music heissen könnte. Auch wenn das Wall Street Journal noch schreibt, dass man in den ersten Gehversuchen dieses Dienstes noch nicht mit Amazon Prime oder Netflix konkurrieren möchte, so bleibt ein Konkurrenzkampf auf dieser Ebene auf längere Sicht nicht aus.

 

Der Ansatz an sich ist aber nicht neu, denn Apple hatte bereits seit längerer Zeit versucht sein Angebot auf iTunes über Inhalte durch entsprechende Streaming-Dienst-Betreiber aufzuwerten. Man stand sogar in Verhandlungen mit diversen Kabelnetzprovidern. Allerdings scheiterten die Gespräche um eine Einigung für die entsprechenden Rechte und finanziellen Angelegenheiten. Mit eigenen Produktionen wie Filme und Serien in hoher Qualität, könnte sich das aber noch einmal ändern, auch wenn diese Strategie eine andere ist, als sich bei anderen Anbietern einzukaufen. Dafür braucht es am Ende aber noch weitaus mehr, als nur eigene Produktionen aus eigenem Hause.

 

 

Quelle: Wall Street Journal (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen