Mi. 07. September 2022 um 22:17

Apple Watch Series 8 vorgestellt

von Barbara Walter-Jeanrenaud 0 Kommentare

Die Welt ist aus den Fugen. Unter diesem Motto hätte die Präsentation der neuen Apple Produkte aus dem kalifornischen Cupertino durchaus stehen können. Warum? Nun, die komplette Show war durchzogen von neuen Sicherheitsfeatures der vorgestellten Geräte. Die iPhones und Apple Watches sollen nicht mehr „nur“ Spass machen und bei der Arbeit helfen, sondern vor allem die Leben der Nutzenden retten. Zumindest standen diese Funktionen im Fokus, was marketingtechnisch in diesen unruhigen Zeiten sicherlich einen Nerv trifft. Aber am besten der Reihe nach: Heute Abend stellte Apple zunächst die neuen Apple Watch Modelle, die neuen Air Pods und dann die neuen iPhone 14 Modelle vor.

Apple Watch Series 8

Temperatursensor und Unfalldetektor – das sind die beiden grössten Neuerungen der Apple Watch. Neben den üblichen Design-Facelifts soll die Apple Watch Series 8 vor allem mit diesen beiden Funktionen punkten. Doch wer profitiert davon?

Nun, in den letzten zwei Jahren ist dank Covid 19 der Parameter „Fieber“ für viele zu einem wichtigen Thema geworden, ist es doch eines der Leitsymptome der Pandemie, die uns nach wie vor zu schaffen macht. Eine Kontrolle der Körpertemperatur, insbesondere bei weiteren Krankheitssymptomen, ist also für alle Menschen eine praktische Sache, die gern ständig aktualisiert am Handgelenk stattfinden darf und die Suche nach dem guten alten Quecksilberthermometer ersetzt.

Besonders praktisch im Alltag, wenn man ansonsten gesund ist, ist dieses Feature besonders zum Tracken des weiblichen Zyklus. Mittels der Apple Watch Series 8 soll so der Eisprung erkannt werden, bei dem die Körpertemperatur ein wenig ansteigt. Kommt es zu einer Schwangerschaft, bleibt die Temperatur leicht erhöht, kündigt sich die nächste Menstruation an, fällt sie wieder leicht ab. Ob dies am Handgelenk tatsächlich so genau trackbar ist, wie Apple verspricht, werden wir selbstverständlich gern ausprobieren. Immerhin geht es hier um Nuancen im Bereich zwischen z.B. 36.9 und 37.2 Grad Celsius Körpertemperatur und nicht um ausgewachsene Fieberschübe.

Besonderer Fokus auf Datenschutz 

Apple betont zudem, dass sämtliche Zyklusfeatures genauso wie andere Health App Daten streng verschlüsselt geschützt werden. Dies ist insofern wichtig, als dass mit den neuesten politischen Entwicklungen im Heimatland Apples, den USA, Schwangerschaftsabbrüche in einigen Staaten nun illegal sind und auch im Nachhinein strafrechtlich verfolgt werden können. Daraus entstand die, sehr wahrscheinlich berechtigte, Angst, dass in einem Verdachtsfall ärztliche Daten, Zyklustracker, Menstruationskalender etc. von den Behörden ausgewertet werden könnten, um Personen, die eine Schwangerschaft abgebrochen haben, vor Gericht zu stellen. Apple gibt an, dass sämtliche Health Daten ausschliesslich auf dem Device gespeichert werden und niemals in Datenbanken und auf Apple Servern.

Crash Detection – Unfalldetektor

Wer kann sich das Szenario nicht vorstellen? Man fährt fröhlich im Auto in einer abgelegenen Gegend vor sich und nach einem Moment der Unaufmerksamkeit kracht man gegen eine Wand, einen Baum oder landet im Strassengraben. Eine schlimme Vorstellung, die hoffentlich nicht wahr wird. Dennoch gibt es solche Situationen und Apple hat in der Series 8 nun einen Unfalldetektor eingebaut. Die Uhr erkennt, dass man Auto fährt und kann auf abrupte, heftigste Situationen reagieren und schlägt vor, die Rettungskräfte zu alarmieren. Reagiert man nicht innert kurzer Zeit auf den Vorschlag, wird der Notruf gewählt und die Rettung per GPS zum Ort des Unfalls geschickt.

Dieses Feature könnte in der Tat Leben retten und auch wenn es hoffentlich selten bleiben wird und nicht oft genutzt werden muss, wäre jede Rettung das Feature wert.

Diese Funktion ist eine Weiterentwicklung des Sturzdetektors, der, wie Apple in der Präsentation anklingen liess, schon oft erfolgreich genutzt  werden konnte.

Der Preis für die Apple Watch Series 8 liegt bei 429 SFr.


Apple Watch Series 8
Das ganze neue Line Up 2022: Apple Watch Series 8, Apple Watch SE und Apple Watch ultra (Bild: Apple)

Apple Watch SE für den Einstieg

Interessant für Leute, die erstmal in die Welt der Smartwatches reinschnuppern wollen und nicht gleich ein Vermögen ausgeben wollen, aber dennoch eine modische Apple Watch tragen wollen, ist die neue Apple Watch SE. Diese ist günstiger und nicht auf dem allerneuesten technischen Stand im direkten Vergleich zur Apple Watch Series 8, aber dennoch ein gewohnter Hingucker. Zudem ist sie natürlich auch schwimmfest und steht somit für fast alle „normalen“ sportlichen Aktivitäten zur Verfügung. Sie ist für 269 SFr. ab dem 16. September erhältlich.

Apple geht raus: Outdoor Uhr Apple Watch Ultra

Noch nicht müde der Suche nach Mikroabenteuern? Was in der Pandemie gehypet wurde, sind Ausflüge nach draussen. Sportliche Aktivitäten an der frischen Luft waren und sind beliebt, sei es wandern oder laufen. Auch das Segeln und Tauchen sind nach wie vor im Kommen. Wichtig dafür sind natürlich Gadgets, die einem bei der Orientierung helfen. Moderne Klassiker sind hierbei z.B. Outdooruhren von Garmin, die diesen Bereich weiträumig beherrschen. Apple will nun mit der Apple Watch Ultra in die Nische stechen und bietet hier ein Konkurrenzprodukt an, das weit über die normale Apple Watch hinausgeht.

Die Apple Watch Ultra wird als Multifunktionsgadget für Extremsport, aber auch für alle gemütlicheren Outdooraktivitäten angepriesen. Sie verfügt über einen sehr starken Akku, grosse multifunktionale Bedienelemente, Alarmsensoren und Satellitenortungssysteme bei Unfällen. Hilfe kann einen also auch in schwierigem Gelände gut erreichen. Des Weiteren kann die die Sauerstoffsättigung messen, ist sehr hell und ultrarobust.

Das Design mutet wuchtiger an, klar, der Akku muss verbaut werden und auch die Bedienung mit Handschuhen muss möglich sein. Wir sind gespannt, ob Apple sich auf dem umkämpften Profi-Equipment-Markt durchsetzen kann. Preislich liegt die Uhr bei knapp 849 SFr. und ist ab dem 23. September erhältlich.

 

Quelle: Apple Keynote

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen