Fr. 03. Februar 2017 um 17:26

Apple Watch: Patent für mobiles Ladegerät aufgetaucht

von Marcel Laser0 Kommentare

Das grösste Problem und damit auch ein Feind der Apple Watch, ist die meist viel zu geringe Akkulaufzeit von Smartwatches. Oftmals müssen diese noch am selben Abend an die Steckdose, einen zweiten Tag überleben die Highend-Modelle meist nicht mehr. Im US-amerikanischen Patentbüro ist jetzt eine Art von Powerbank für die Apple Watch aufgetaucht. Natürlich von Apple selbst.

Apple Watch direkt am Handgelenk aufladen. Patent zeigt zudem eine runde Uhr.

Das Patent beschreibt ein Armband, in dem ein Akku integriert ist und mit einem ganz feinen Kabel verbunden ist. Dieses geht dann in die Ladeplatte über, die eben dort angebracht wird, wo auch der Magnetanschluss für das normale Ladekabel sitzen würde. Die vier Aussparungen in der Platte hinten deuten wohl auch daraufhin, dass der Pulsmesser weiterhin funktionsfähig bleibt.

 

Ebenfalls interessant sind die Schemazeichnungen von der abgebildeten Uhr. Das dort gezeigte Modell ist rund und nicht wie die originale Apple Watch eher quadratisch. Ob das nun etwas zu bedeuten hat oder die Zeichnungen lediglich zur Veranschaulichung dienen sollen, ist unklar. Ebenfalls unklar ist der Einsatz des Patents, denn es kann durchaus sein, dass Apple diese Technik selbst erstmal nicht einsetzen wird, sondern damit andere Hersteller blockieren könnte. Muss allerdings in erster Linie nicht so kommen.

 

Ob Apple also zu einer runden Smartwatch übergehen wird und wir hier einen versteckten Hinweis sehen, ist zwar ungewiss, aber wer weiss das am Ende schon. Eventuell wird man ja zur Vorstellung der dritten Generation dann wissen, ob die Technik und eine runde Uhr zum Einsatz kommen werden.


 

 

Quelle: United States Patent Application (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen