Fr. 21. April 2017 um 21:41

Apple Watch: Einige Watch-Apps wurden ohne Kommentar entfernt

von Sebastian Mauch0 Kommentare

Eigentlich ist die Apple Watch einer der momentan erfolgreichsten smarten Uhren überhaupt. Das sogar, obwohl die schicken Designeruhren ausschliesslich nur mit dem hauseigenen iPhone kommunizieren wollen. Trotzdem ziehen nun einige namhafte Firmen die watchOS-Unterstützung ihrer Hauptapps zurück. Darunter Grössen wie Amazon, eBay und sogar Google.

Update entfernt plötzlich die Watch-Apps von Google Maps und Co.

Wer begeisterter Apple Watch-Fan ist und Anwendungen wie die Amazon Shopping App, die Auktionsapp von eBay oder den Kartendienst von Google im App Store aktualisiert hat, der oder die dürfte wohl feststellen, dass die inkludierten Mini-Apps für das WatchOS nun nicht mehr enthalten sind. eBay zog unter die watchOS-Unterstützung sogar schon vor einiger Zeit, nämlich Ende März, den Schlussstrich. Das Verwunderliche daran: Die watchOS-Apps wurden sogar mehr oder weniger kommentarlos entfernt. Die Gründe dafür können derzeit wohl nur die Hersteller selbst verraten.

 

Google strich konsequenterweise dazu passende Support-Dokumente aus dem Fundus, Amazon hingegen bewarb auf der Website sogar noch die Uhren-Apllikation. Das eletronische Auktionshaus meldete sich im Forum jedoch zu Wort. Demnach solle man dort angeblich die App aufgrund von Problemen aus dem Verkehr gezogen haben. Betrachtet man jedoch den Umstand, dass grosse Hersteller nahezu kollektiv ihre Apps von der Uhr fernhalten, beschleicht einen schon fast der Verdacht, dass dort womöglich doch etwas anderes dahinterstecken könnte. Immerhin meldete eBay sich wohl damit zu Wort, die eigene Watch-App wieder zurückzubringen, sobald die Probleme behoben sind. 


 

 

Quelle: Heise

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen