Do. 16. Juni 2016 um 11:04

Apple Watch 2: Setzt Apple alles auf den kommenden Nachfolger?

von Marcel Laser2 Kommentare

Apple rechnet also mit einem Ansturm auf die kommende Apple Watch 2 und will deswegen auch die Produktion enorm anfahren. Die erste Generation der Apple Watch wird von Analysten_innen bisher als Flop gehandelt, auch wenn sie den Markt deutlich anführt. Für Apple-Verhältnisse sei dies aber noch zu wenig gewesen.

Apple Watch 2 mit besserem Prozessor, Display und Laufzeit

Die neuen Änderungen an der Apple Watch 2 sollen vor allem innerlich stattfinden. Das heisst, dass das Design unangetastet bleibt, allerdings ein enormes Upgrade am Prozessor, Display und der Akkulaufzeit erwartet werden. Bisher kommt eine stark veränderte Version des Apple A4 Prozessors aus dem iPhone 4 zum Einsatz. Auch das Display wird ein Upgrade erfahren und wahrscheinlich auf eine verbesserte AMOLED-Technologie setzen, die einmal mehr von Samsung kommen dürfte. Ob die Auflösung ebenfalls erhöht wird, bleibt abzuwarten, wäre allerdings bei der Grösse nicht erforderlich. Auch die Akkulaufzeit soll deutlich zulegen. Wer die erste Apple Watch mehr oder weniger intensiv nutzt, der kam bisher kaum über den Tag, vor allem dann, wenn man früh aufstehen muss.

 

Weitere Spekulationen reichen von einem eigenen GPS-Chip bis hin zur Integration von einer eSIM, um die Uhr auch autonom ohne iPhone betreiben zu können. Die Tatsache, dass die Apple Watch für die meisten ihrer Funktionen immer mit dem iPhone verbunden bleiben muss, war ebenfalls ein recht negativer Beigeschmack.

 

Erst am 13. Juni stellte Apple mit watchOS 3 sein völlig neu überarbeitetes Betriebssystem vor, welches einen enormen Performancesprung, selbst auf der ersten Generation, herbeiführen soll. Die starke Trägheit der Apple Watch war bisher einer der Hauptkritikpunkte der Uhr.

 

Angeblich soll Apple für seine neue Apple Watch 2 eine Nachfrage von rund 2 Millionen verkauften Uhren pro Monat erwarten, was natürlich ein gewaltiger Sprung im Vergleich zum Vorgängermodell wäre. Vermutet wird die neue Apple Watch dann im September zur Vorstellung der neuen iPhone 7 Smartphones. Ob Apple für die neue Uhr ein eigenes Event abhalten wird ist fraglich, daher scheint eine gemeinsame Präsentation mit den iPhones eher realistisch.

Apple Watch
Das Design bleibt identisch, nur die Hardware soll einen Sprung nach vorne machen.

 

 

Quelle: 9to5mac (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Apple Watch 2: Setzt Apple alles auf den kommenden Nachfolger?”

  1. Stiggu sagt:

    Apple sollte die Apple Watch auch für Android kompatibel machen, wenn sie irgend eine Zukunft wollen für die Apple Watch.

  2. Ney sagt:

    ich hab mir letztes jahr ne moto 360 first gen für 140€ gekauft (neupreis bei amazon zu dem zeitpunkt) … was kann ne applewatch besser für den fast 3 fachen preis?

Schreibe einen Kommentar

Teilen