Mi. 31. Juli 2019 um 16:38

Apple Quartalszahlen: Das iPhone verliert weiter an Boden

von Marcel Laser0 Kommentare

Apple hat es seit einigen Jahren nicht leicht. Das iPhone X, welches mit seinem neuen Design, Display und Face ID hätte versuchen sollen zu punkten, bliebt hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Auch die nachfolgenden Modelle scheinen nicht den Absatz zu finden, den man erwartet hat, denn mit den neuen Apple Quartalszahlen befindet sich das meistverkaufte Smartphone der Welt weiter auf Talfahrt. Dafür legen andere Bereiche von Apple deutlich zu, kurioserweise gerade die, die man eher für “tot” gehalten hat. Ein gravierendes Problem hat Apple aber dennoch.

Apple Quartalszahlen: Gewinn geht das dritte Quartal in Folge zurück

Nehmen wir uns erst einmal dem Sorgenkind an: Das iPhone stürzt weiter ab, wie aus einem Bericht der unabhängigen Analyse-Organisation Refinitiv hervorgeht. Apple selbst liefert keine Zahlen zu den Verkäufen, doch geht Refinitiv davon aus, dass hier ein dritter Einbruch in Folge stattgefunden hat. Rund 12 Prozent soll der Umsatz auf knapp 26 Milliarden US-Dollar gefallen sein. Zwar bleibt das iPhone immer noch das meistverkaufte Smartphone der Welt, fällt aber nun zum dritten Mal in Folge die “Umsatzleiter” hinunter.

 

Denn das Unternehmen erwirtschaftete laut der offiziellen Apple Quartalszahlen ein Plus von ungefähr 1 Prozent im  Vergleich zum Vorjahresquartal. Apple gibt an, dass dieser auf rund 53.8 Milliarden US-Dollar gestiegen sei. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag der Umsatz noch bei 53.9 Milliarden US-Dollar.

 

Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters gab Konzernchef und CEO Tim Cook bekannt, dass man ausserhalb der iPhone-Sparte mehr als 17 Prozent zugelegt hätte. Das verdanke man einem starken Wachstum bei Wearables (Apple Watch), beim iPad und die Mac-Modelle. Sie fangen also den taumelnden Gang des iPhones auf und damit auch die Apple Quartalszahlen für den 30. Juli 2019.


Apple iPhone Serie
Das Zugpferd verliert weiter an Boden. Das iPad und die Apple Watch hingegen atmen auf.

Weihnachtsgeschäft: Hoffnungsträger iPhone 2019?

Man darf aber davon ausgehen, dass Apple in den kommenden Monaten seine Hoffnungen vor allem auf das iPhone 2019 (iPhone XI oder auch iPhone 11) setzen wird. Hier rechnen Analysten mit einer deutlich verbesserten Kamera und einem stark verbesserten Prozessor. Ob es noch weitere, weitreichende Änderungen geben wird, die die Apple Quartalszahlen in den kommenden Monaten anhebt, bleibt abzuwarten.

 

Aber auch neue iPad-Modelle sind bereits seit einiger Zeit im Gespräch. Laut neuster Gerüchte soll Apple im Herbst das Einsteigermodell iPad 9.7 Zoll durch ein neues Modell ersetzen. Dieses soll eine sehr ähnliche Grösse zum Vorgänger aufweisen, aber mit 10.2 Zoll ein etwas grösseres Display haben.

 

 

Quelle: Apple

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen