Di. 09. Januar 2018 um 13:51

Apple: Neue Features für den Schutz vor Smartphonesucht sollen kommen

von Marcel Laser0 Kommentare

Die Debatte ist nicht neu, kommt aber jedes Jahr ein ganzes Stück stärker zurück. Mittlerweile spricht man in diversen Kreisen schon von einer regelrechten Smartphonesucht von der vor allem Kinder oder eben jüngere Menschen betroffen sein sollen. Viele Anleger von Apple wünschen sich nun vom Unternehmen Gegenmassnahmen. Apple selbst reagierte nun in einer Stellungnahme.

Apple: “Wir nehmen die Suchtgefahr unter jungen Menschen sehr ernst”

Anstoss des Ganzen waren zwei Anleger, die Apple mit einem offenen Brief auf eine “wachsende öffentliche Gesundheitskrise” aufmerksam machen wollten. Gemeint ist die stetig steigende Suchtgefahr für Smartphones unter Kindern und Jugendlichen. Geglückt scheint das allemal, denn nach nicht einmal einer Woche hat sich das wertvollste Techunternehmen der Welt zu Wort gemeldet und sendet positive Signale in diese Richtung aus. Man nehme solche Gefahren der mobilen Sucht sehr ernst und es bestünden bereits in iOS viele Techniken, die es Eltern ermöglichen würden eine hohe Kontrolle über die konsumierten Inhalte der Kinder auf Apple-Geräten auszuüben.

“We think deeply about how our products are used and the impact they have on users and the people around them. We take this responsibility very seriously and we are committed to meeting and exceeding our customers’ expectations, especially when it comes to protecting kids.” – Apple über den Schutz von Kindern.

Allerdings beobachte man die Situation und es werden bestehende Mechanismen weiter ausgebaut und neue Features in Zukunft implementiert, die weitreichenderen Schutz vor Smartphonesucht bereitstellen sollen. Man nehme die Verantwortung gegenüber den eigenen Kundinnen und Kunden sehr ernst, vor allem wenn es um Kinder geht, die vor solchen und weiteren Gefahren geschützt werden müssen.

 

Wie die neuen Features aussehen sollen und was Apple sich darunter genau vorstellt bleibt unklar. Möglich, dass wir spätestens zur WWDC 2018 Mitte dieses Jahres mehr über derartige Dinge erfahren werden.


 

 

Quelle: Wall Street Journal

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen