Fr. 11. April 2014 um 13:22

Apple könnte an eigenem LTE Modem für zukünftige iPhones arbeiten

von Marcel Laser0 Kommentare

Man sollte die Aussage von Digitimes aufgrund ihrer Trefferquoten in der Vergangenheit nicht für bare Münze nehmen und doch könnte was dran sein, dass Apple aktuell an einem eigenen LTE-Modem arbeitet. Das Branchen-Magazin stützt sich hier auf angeblich interne Quellen und spricht von der Zusammenstellung eines internen Teams für die eigene Entwicklung des Modems, welches dann in iPhones ab dem Jahr 2015 zum Einsatz kommen könnte. Bisher werden die Bausteine für das Modem weiterhin von Qualcomm geliefert.

 

Ganz abschreiben muss man diesen Gedanken allerdings dennoch nicht: Der eigene A-Prozessor, welcher seit 2010 in allen mobilen Endgeräten von Apple zum Einsatz kommt, ist ebenfalls eine vollständige Eigenentwicklung der Teams aus Cupertino.

Apples iPhone bald mit LTE Funkmodulen aus eigenem Hause?

 

Quelle: Digitimes via 9to5Mac (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen