Di. 28. April 2020 um 8:17

iPhone 12 günstiger als vermutet? Analyst macht Hoffnung auf Preissenkung

von Marcel Laser2 Kommentare

Steuern wir auf einen Punkt zu, der schon fast nicht mehr für möglich gehalten wurde? Könnte ein nachfolgendes iPhone wieder günstiger werden, als der Vorgänger? Diese Vermutung stellen derzeit immer mehr Analysten in den Raum und viele scheinen sich einig zu sein. Ein neuer Bericht im Netz scheint nun ebenfalls darauf hinzudeuten, dass das iPhone 12 (auch das Pro?) zum Start günstiger werden könnte, als die Vorgängermodelle der iPhone 11-Serie. Auch Gründe für die mögliche Preissenkung werden genannt.

iPhone 12 Pro mit günstigerem Display und teurer 5G-Technik

Es begann irgendwie schon fast immer mit dem berühmten Analysten Ming-Chi Kuo. Der recht treffsichere Apple-Analyst gab schon vor einiger Zeit zu Protokoll, dass sich die Preise der iPhone 12 Pro-Modelle wohl nicht deutlich anheben werden. Zwar würde die erstmals eingesetzte (und vermutete) 5G-Technik die Produktionskosten anheben, doch will Apple wohl nicht an der Preisschraube drehen, zumindest nicht nach oben hin.

Mittlerweile haben sich aber noch eine Menge mehr Analysten zu dem Thema zu Wort gemeldet und sehen sogar einen günstigeren Preis, als es noch beim Vorgänger iPhone 11 der Fall war. Der Branchen-Insider Chung-Hoon Lee gibt auch Gründe für die Vermutung an, die er in den verwendeten Displays sieht. Erstmals soll verstärkt der chinesische Display-Hersteller BOE die Panels der Geräte liefern und damit Samsung ordentlich Konkurrenz machen. In welchen der Modelle dann die Displays von BOE zum Einsatz kommen ist unklar, auch wie sich die Qualität der Hersteller schlussendlich voneinander unterscheidet.

 

Damit soll der Preis des günstigsten Modells zwischen 600 und 700 US-Dollar liegen. Im Moment ist das iPhone 11 noch das günstigste Gerät der aktuellen Flaggschiff-Modelle und kostet in den USA 700 US-Dollar in der kleinsten Konfiguration mit 64 GB internem Speicher. Eine Preissenkung gab es zuletzt beim iPhone SE 2020. Das Modell löste das iPhone 8 ab, dass noch für rund 530 Euro zu haben war. Das neue SE-Modell kostet hingegen mit 480 Euro rund 50 Euro weniger. Sehen wir hier ebenfalls einen Hinweis auf eine entspanntere Preispolitik? Es wäre immerhin ganz angenehm, wenn die Preise auch wieder etwas sinken würden. Nicht nur bei Apple.


 

 

Quelle: BGR

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “iPhone 12 günstiger als vermutet? Analyst macht Hoffnung auf Preissenkung”

  1. Ney sagt:

    na wenn das mal stimmt… aber wenns 50€ “nur” sind, ists halt trotzdem teuer 😀

  2. Marcel Laser sagt:

    Alles was abwärts geht ist ein gutes Zeichen denk ich ^^; Abwärts hatten wir schon lange nicht mehr. Samsung geht auch schon bis 1.500 Euro und mehr. Wäre mal wieder schön 😀

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen