Fr. 24. Februar 2017 um 16:02

Apple iPad: Neue Tablets sollen nun erst im Mai kommen

von Marcel Laser0 Kommentare

Bisher wurden gar bis Ende 2016 immer wieder Spekulationen über einen Start im März spekuliert, welcher uns drei neue iPad Modelle bringen sollte. Einmal ein neues iPad Pro mit 12.9 Zoll, ein kleineres randloses Modell mit 10.5 Zoll und eine Neuauflage des iPad mit 9.7 Zoll. Nun sollen alle Geräte wohl erst frühestens im März erscheinen oder vielleicht sogar erst im Juni,

iPad 10.5 Zoll mit nahezu randlosem Display und so gross wie iPad mit 9.7 Zoll

Kommen wir aber erst einmal kurz zur Kategorisierung der drei Modelle. Das kleinste der drei wird einfach nur neu aufgelegt und soll laut des Marktanalyseunternehmen KGI Securities als Einsteigermodell vermarktet werden. So soll in dem iPad 9.7 Zoll auch kein aktueller Prozessor platz finden, sondern der aus dem iPhone 6s bekannte Apple A9. Ob dieser als Apple A9X ausgelegt wird, bleibt hier die Frage, dann wäre das Modell immerhin so stark wie die derzeitigen iPad Pro Modelle.

 

Das iPad Pro mit 12.9 Zoll wird ebenfalls nur im Inneren aufgewertet. Das Design soll also so bleiben wie es ist. Als Prozessor geht man hier von einem Apple A10X aus, also einer aufgewerteten Version des derzeitigen Apple A10, welcher im iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbaut.

 

Interessant wird es allerdings beim iPad mit 10.5 Zoll, welches ebenfalls seit geraumer Zeit in der Gerüchteküche vor sich hin köchelt. Hier will Apple neue Wege gehen und es grundlegend vom Design her von den anderen Modellen unterscheiden. Das iPad 10.5 Zoll soll demnach ein Display bekommen, welches nahezu randlos eingefasst ist und damit in etwa so gross wie das iPad 9.7 Zoll sein soll. Als Prozessor soll hier ebenfalls der Apple A10X zum Einsatz kommen, der auch für das iPad Pro 12.9 Zoll vermutet wird.


iPad Pro
Das iPad Pro mit 12.9 Zoll wird intern überarbeitet und das iPad mit 9.7 Zoll hingegen zum Einstiegsgerät.

Produktionsprobleme verschieben den Start auf Mitte 2017

Insider aus Foxconn, General Interface Solution und TKP Holding, welche alle in die Produktion der neuen Geräte involviert sind, berichten nahezu einstimmig, dass es Probleme in der Produktion geben würde, die den Start verschieben. Bisher ist man vom 1. Quartal 2017 ausgegangen, doch soll der Marktstart nun auf Mai oder gar Juni gelegt worden sein.

 

Da das neue iPad 10.5 Zoll auf Grund seines neuen Designs sicher ein wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, kann mit einem separaten Vorstellungsevent gerechnet werden. Möglich wäre mit dem deutlich verschobenen Start nun auch eine Präsentation zur WWDC 2017 im Mai, doch hat Apple auf seiner eigenen Softwareentwicklungs-Konferenz schon lange keine Hardware mehr präsentiert. Es wäre also dann eine interessante Überraschung.

 

 

Quelle: Digitimes (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen