Mi. 06. Dezember 2017 um 18:59

Apple gewinnt Rechtsstreit: Xiaomi muss Mi Pad in Europa umbenennen

von Marcel Laser0 Kommentare

Manchmal gibt es die weniger kuriosen Streitigkeiten vor Gericht, beispielsweise das Sandkastenringen zwischen Apple und Qualcomm und manchmal sind die Gründe recht verblüffend. So auch der Streit zwischen Apple und Xiaomi über den Namen des Mi Pad in Europa, den der chinesischen Hersteller nun vor Gericht endgültig verloren hat.

Xiaomi darf den Namen Mi Pad in Europa nicht verwenden

Laut Apple ist der das Mi Pad im Namen dem iPad einfach viel zu ähnlich und reichte daher in Europa eine Klage gegen die Nutzung ein. Erst landete diese aber nur in Form eines Widerspruches beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum, auch kurz Euipo genannt. Dieses gab Apple aber bereits in erster Intanz Recht. Später landete der Fall noch vor dem EU-Gericht in Luxemburg und auch hier gewann Apple den Streit für sich.

 

Die Richter können der Argumentation folgen und sehen ebenfalls zu starke Ähnlichkeiten zwischen den Mi Pads von Xiaomi und dem iPad von Apple. Es betrifft aber wirklich nicht die Hardware oder das Design, sondern nur den Namen selbst. Xiaomi ist damit also untersagt den Namen Mi Pad in Europa zu nutzen. Sollten sie sich dennoch dagegen wehren, darf Apple die Klage sogar vor ein Markengericht tragen, was schlussendlich noch höhere Konsequenzen habe. Im Prinzip braucht Xiaomi an dieser Stelle aber auch nur den Namen ändern und die Sache wäre somit vom Tisch.

 

Einen wesentlichen Grund für die Entscheidung lieferte wohl auch speziell das Alter des iPads (seit 2010), welches bereits deutlich länger auf dem Markt zugegen ist, während die Mi Pads erst in 2014 veröffentlicht wurden. Es bleibt abzuwarten, ob Apple auch noch gegen andere Namen vorgehen könnte. Ein Kandidat wäre hier vielleicht das Huawei MateBook, welches sogar noch ähnlicher zum MacBook klingt als das Mi Pad im Vergleich zum iPad. Interessant ist der Schritt von Apple aber durchaus und vielleicht auch ziemlich kurios.


Nicht das Aussehen war hier der Streitgrund… Dieses Mal war es der Name und Xiaomi hat verloren.

 

 

Quelle: Golem

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen