Do. 13. Juli 2017 um 19:38

Apple führt PayPal als Zahlungsmethode für App Store und iTunes ein

von Marcel Laser0 Kommentare

Das dürfte vieles ändern… Und ein kleiner Seitenhieb sei erlaubt: Auf Android geht das schon seit Jahren! Ok, genug gehauen. Apple-Fans dürfen sich über eine sehr sinnvolle Änderung im App Store für iOS und generell iTunes auf allen Systemen freuen. Bisher standen als Zahlungsmethoden nur Kreditkarten und/oder iTunes-Karten zur Verfügung, doch seit gestern befindet sich auch eine neue Methode im Store.

Apple App Store: PayPal lässt sich als neue Zahlmethode auswählen

Es ist unter Dach und Fach! Lange hat es gedauert, doch nun ist es implementiert und freigeschaltet. Wer in die Zahlungsmethoden seines iTunes-Account unter iOS geht, darf in Zukunft auch eine Bezahlung per PayPal vornehmen. In der Apple Store App (nicht der App Store selbst!), war ein bezahlen per PayPal für den Kauf von Zubehör und Apple-Geräten schon seit langer Zeit möglich. Warum es so lange dauerte, dass PayPal auch für den App Store zur Verfügung gestellt wird, ist ehrlich gesagt ein Rätsel.

 

Doch damit dürften Käufe wesentlich angenehmen werden. Denn bei kleineren Beträgen war man gezwungen direkt eine iTunes Karte zu kaufen, sofern man keine Kreditkarte hatte. Der Mindestwert einer iTunes-Karte liegt bei 15 Euro, was nicht gerade wenig ist. Blöd nur, wenn die App dann 0.99 Cent oder nur einen Schweizer Franken kostet. Zwar konnte man auch den Kauf per Mobilfunkrechnung zulassen, doch wurden nicht alle Provider unterstützt. Wer also beim “falschen” Provider war, musste sich eben eine iTunes-Karte besorgen.

 

PayPal beschreibt die Einrichtung unter iOS auf einer eigenen Webseite dafür. Diese könnt ihr hier finden. Damit fällt eine eher sehr unangenehme Last von den Schultern vieler Beteiligter. Die Bezahlung mit PayPal dürfte für einige weitaus bequemer sein, als die bisher angebotenen Methoden.


Endlich… Hat ja lang genug gedauert! PayPal ist als Zahlungsmethode nun auch im App Store von Apple zu finden.

 

 

Quelle: PayPal

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen