Do. 09. November 2017 um 10:41

Apple AR-Headset: Neues Gadget soll 2019 vorgestellt werden

von Marcel Laser0 Kommentare

Lenovo, Samsung und weitere Hersteller präsentierten bereits sogenannte Mixed Reality Headsets, die oftmals die Verwendung von AR und VR miteinander vereinen. Sie wurden vor allem in Kooperation mit Microsoft entwickelt und bei Apple erwartet man in nächster Zeit ein ähnliches Produkt. Neue Hinweise aus dem Netz scheinen auf ein solches Geräte wesentlich konkreter einzugehen als bisher. Es gibt sogar schon erste Infos zum Betriebssystem.

Apple AR-Headset läuft mit rOS und funktioniert komplett autonom

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Apple eine riesige Affinität zur Augmented Reality besitzt. In den letzten Jahren wurde in das hauseigene ARkit-System investiert, welches neben Google Daydream das wohl beste Augmented Reality Erlebnis bietet und man will es deutlich weiter ausbauen. Tim Cook selbst hält Virtual Reality zwar für interessant, sieht die grosse Zukunft aber eher in der Augmented Reality, wie er vor einigen Monaten bereits selbst in einem Interview zu Protokoll gab.

 

Zudem wollten Gerüchte um ein entsprechendes Headset von Apple nie abbrechen (Gerücht 1 und 2) und kursieren nun schon seit einigen Jahren und blitzen immer wieder auf. Nach den erneuten Bemühungen von Apple ARKit weiter auszubauen, wurden diese Spekulationen auch immer wieder hervorgeholt. Nun scheint sich hier etwas richtig grosses anzubahnen und es soll eine neue Produktkategorie in Cupertino entstehen.

 

All das geht übrigens aus einem Bericht des Branchenblatts Bloomberg hervor. Diese wollen Informationen darüber haben, dass Apple tatsächlich unter Hochdruck an einem solchen Headset arbeitet. Das Gerät soll mit einem eigens entwickelten Prozessor laufen, ähnlich wie wir es von der Apple Watch kennen und auch ein eigenes Betriebssystem auf Basis von iOS bekommen, welches sich dann rOS nennen soll. Das “r” im Namen steht dann wohl für “reality”. Durch das Zusammenspiel der Komponenten soll das Headset völlig autonom vom iPhone arbeiten und braucht kein gekoppeltes Verhältnis zu anderen Devices um funktionieren zu können.

 


Apple 3D-Brille
Ein Bild eines Patents von Apple, welches im Februar 2016 auftauchte, aber bereits vor Jahren eingereicht wurde.

Allerdings gibt es noch keinerlei Hinweise auf das Design, ob es ein Headset in der Grössenordnung einer Gear VR wäre oder vielleicht sogar nur so klein und fein wie eine Google Glass. Letztere wurde von Google recht schnell in der Entwicklung gestoppt, was aber auch dem Umstand geschuldet war, dass das System wohl seiner Zeit vorausgewesen ist und die Akzeptanz einer solchen Technologie alles andere als unkompliziert betrachtet wurde. Die Fehler der damaligen Zeit könnten mit einem neuen Produkt ausgebügelt werden und Apple ist dafür bekannt, Technologien zwar später zu implementieren aber dafür auch deutlich verbessert im Markt zu platzieren.

 

Angeblich soll eine Fertigstellung im Jahr 2019 erfolgen und damit auch eine Vorstellung im selben Jahr. Danach will man 2020 damit beginnen, das AR Headset auf den Markt zu bringen. Also vergehen im idealen Fall noch ungefähr drei Jahre bis das Headset auf unseren Augen/Nasen/Brillen platz nehmen kann.

 

 

Quelle: Bloomberg

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen