Do. 14. Januar 2021 um 16:01

Galaxy S21 (Plus, Ultra): Das sind Samsungs neue Flaggschiffe für 2021

von Marcel Laser 1 Kommentare

So aus der Ferne betrachtet würden wir das neue Samsung Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra durchaus als Comeback bezeichnen, nachdem Samsung in den vergangenen Jahren zwar gut, aber eben oft nicht gut genug war. Allem voran bei der Leistung sollte der Hersteller wieder den Anschluss gefunden haben, doch geht Samsung mit dem Galaxy S21 auch einige neue Risiken ein. Wir verraten euch hier alles zu den neuen Smartphones.

Samsung Galaxy S21(+): Wenig Unterschiede, deutlich schnellerer Exynos 2100

In allen neuen Galaxy S21-Modellen steckt Samsungs neuer Exynos 2100. Dieser verspricht über 30 Prozent mehr Leistung und sogar über 40 Prozent mehr Grafikleistung. Grund dafür ist die Verwendung der Cortex-ARM-Architektur, denn Samsung setzt hier auf einen Cortex X1 für die Leistung und drei weitere Cortex-A78-Kerne für den mittleren Leistungsbereich und verabschiedet sich von den hauseigenen Mongoose-CPUs, die noch im Exynos 990 zum Einsatz kamen. Damit dürften die neuen Modelle zumindest schon auf Augenhöhe mit dem Snapdragon 888 sein. Wir sind hier auf erste Leistungstests gespannt.

 

Das Galaxy S21 und Galaxy S21+ bekommen zudem 8 GB RAM zur Seite gestellt und erscheinen in 128 GB sowie in einer Version mit 256 GB. Erstmals in dieser Serie verzichtet Samsung übrigens auf einen microSD-Slot. Speicher nachrüsten könnt ihr somit nicht. Das Display nimmt die gesamte Front ein und misst im Galaxy S21 kompaktere 6.2 Zoll und im Galaxy S21+ grosse 6.7 Zoll. Beide Panels setzen gewohnt auf AMOLED, unterstützen 60 bis 120 Hertz und lösen in FullHD+ auf.

 

Identisch ist zwischen den beiden Geräten auch die Kamera. Hier setzt Samsung auf ein Triple-Konstrukt bestehend aus einem Hauptsensor und Ultra-Weitwinkel-Sensor mit 12 MP. Das Teleobjektiv löst mit 64 MP deutlich höher auf und soll im Zoom so deutlich detailreichere Bilder produzieren. Unterschiede gibts übrigens wieder beim Akku: 4000 mAh stehen dem S21 zur Verfügung, während das S21+ auf deutlich stärkere 4800 mAh zurückgreifen kann. Ein Netzteil liegt der Verpackung aber nicht bei.


Samsung Galaxy S21 Plus
Das Samsung Galaxy S21+ erscheint in vielen neuen Farben und bietet ein riesiges AMOLED-Display. (Bild: Samsung)

Galaxy S21 Ultra macht alles anders: Mehr Speicher, besseres Display, Quad-Kamera

Während sich die ersten beiden Modelle eher nur in der Grösse unterscheiden, macht das Galaxy S21 Ultra einen deutlichen Satz nach vorne. Das neue Ultra-Flaggschiff von Samsung erhält zwar ebenfalls den Exynos 2100 doch mit 12 und 16 GB RAM deutlich mehr Arbeitsspeicher. Zudem stehen Konfigurationen mit 128 und 256 GB internem Speicher zur Verfügung. Die Krönung sind allerdings das Modell mit 16 GB RAM und 512 GB internem Speicher. Auch hier gibt es übrigens keinen microSD-Slot mehr.

 

Das Display ist mit 6.9 Zoll noch einmal grösser als bei der Plus-Version und löst in QHD+ auch wesentlich höher auf.  Zudem werden Hertz-Raten von 1 bis 120 Hz unterstützt. Befeuert wird das alles von einem 5000 mAh grossen Akku, der noch einmal grösser als beim Plus-Modell ausfällt. Übrigens fehlt auch hier ein Netzteil. Ihr solltet also am besten schon eines Zuhause liegen haben. Ein USB-C-Kabel liegt der Verpackung aber bei.

 

Der grösste Unterschied liegt allerdings bei der Kamera. Anders als bei den “kleineren” Versionen kommt im Galaxy S21 Ultra eine Quad-Kamera zum Einsatz. Der Hauptsensor löst mit sehr hohen 108 MP auf und bekommt noch einen Ultra-Weitwinkel-Sensor mit 12 MP zur Seite gestellt. Zwei Teleobjektive mit jeweils 10 MP sollen für herausragende Zoom-Ergebnisse sorgen. Samsung gibt hier einen 3- bis 10-fachen optischen Hybrid-Zoom an. Wie gut der im Vergleich zum Galaxy S20 Ultra funktioniert, müssen hier erste Tests zeigen.

Samsung Galaxy S21 Ultra
Das Ultra-Modell ist farblich weniger verspielt, wesentlich grösser und setzt auf eine Quad-Kamera auf der Rückseite. (Bild: Samsung)

Release, Verfügbarkeit und Preise

Alle neuen Galaxy S21-Modelle kommen ohne ein Netzteil in der Verpackung auf den Markt. Das solltet ihr zumindest noch in dieser Hinsicht beachten. Die Vorbestellungen laufen bereits ab heute an. Alle drei neuen Samsung-Handys sollen dann Ende Januar für Kundinnen und Kunden zur Verfügung stehen. Bei den Preisen könnte die Kluft zwischen den Geräten allerdings aktuell nicht grösser ausfallen.

  • Samsung Galaxy S21 – ab 849 Euro
  • Samsung Galaxy S21+ – ab 1’049 Euro
  • Samsung Galaxy S21 Ultra – ab 1’249 Euro

So liegen zwischen dem kleinsten Galaxy S21 und dem “günstigsten” Galaxy S21 Ultra satte 400 Euro. Wer übrigens die Versionen der genannten Modelle mit mehr Speicher haben möchte, zahlt 50 Euro Aufpreis. Lediglich das Galaxy S21 Ultra in der höchsten Konfiguration macht noch einmal einen grossen Satz nach vorne. Hier werden dann für 16 GB RAM und 512 GB interner Speicher 1’429 Euro fällig. Preise für die Schweiz liefern wir für euch kurzfristig noch nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Galaxy S21 (Plus, Ultra): Das sind Samsungs neue Flaggschiffe für 2021”

  1. haep1 sagt:

    Was für ein Downgrade zum Vorgänger…
    Plastikrücken, keine MicroSD, kein Ladegerät, schlechtere Auflösung, kein Edge mehr…

    Hoffentlich bringt die Konkurrenz noch was, sonst muss ich im Herbst bei der Vertragsverlängerung wohl zum S21 Ultra greifen was mir eigentlich zu groß ist.

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert
Teilen